Ab 29. Juli über Castrop-Rauxel im Einsatz
Helikopter kontrolliert Freileitungen

Mit einem Hubschrauber fliegen die Experten die Hochspannungsleitungen ab. 
Foto: Amprion GmbH/Daniel Schumann
  • Mit einem Hubschrauber fliegen die Experten die Hochspannungsleitungen ab.
    Foto: Amprion GmbH/Daniel Schumann
  • hochgeladen von Lokalkompass Castrop-Rauxel

Auch in diesem Jahr prüft der Dortmunder Netzbetreiber Amprion seine Hochspannungsfreileitungen (220.000/380.000 Volt) vom Hubschrauber aus. Über dem Castrop-Rauxeler Stadtgebiet wird der Hubschrauber nach den Planungen des Unternehmens in der Woche vom 29. Juli bis 2. August im Einsatz sein.

Kontrolliert werden bis Mitte August insgesamt rund 4.500 Freileitungsmasten und etwa 1.250 Kilometer Freileitungen in dem Gebiet zwischen Meppen, Wuppertal, Bochum und Ostwestfalen.

Außer dem Piloten der Firma Rotorflug sind zwei Amprion-Mitarbeiter an Bord, die die eigentliche Kontrolle durchführen. "Für Piloten gilt diese Art von Einsatz stets als besondere Herausforderung, da sie zum Teil bei einer Fluggeschwindigkeit von 20 bis 25 Stundenkilometern in niedriger Flughöhe sehr nah an die Masten und Leitungen heranfliegen müssen", teilt Amprion mit.
Die Kontrolle erfolge vom Hubschrauber aus, weil viele Schäden aus der Luft leichter zu erkennen seien als vom Boden. "Die Kontrolleure suchen nach Seilschäden, defekten Isolatoren oder Schäden am Mastgestänge. Sie achten auf Bäume, die zu nah an Leitungen heranwachsen, oder Plastikplanen in den Leitungen."

Schon seit etwa 30 Jahren würden Freileitungen vom Hubschrauber aus kontrolliert.

Dieser Einsatz gelte als sinnvolle Ergänzung zur regelmäßigen Kontrolle durch Ablaufen der Freileitungen. Hierbei würden Schäden am Mastfuß erfasst, etwa verbogene Maststreben oder defekte Fundamente.

Autor:

Lokalkompass Castrop-Rauxel aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.