Schwimmen lernen mit der DLRG

v.l. Romina Wambach,Natalie Gronau,Wiebke Kinsler,Birgit Hoffmann,Laura Loewke,Silvia Wengler
  • v.l. Romina Wambach,Natalie Gronau,Wiebke Kinsler,Birgit Hoffmann,Laura Loewke,Silvia Wengler
  • hochgeladen von Martin Baak

Kinder lieben es im Wasser zu spielen, zu planschen und zu schwimmen. Doch leider haben die Schließungen zahlreicher Bäder in Deutschland dazu geführt, dass immer weniger Schulen und Kindergärten Zugang zu einem Schwimmbad haben und Schwimmen nicht mehr auf dem Lehrplan steht.
Die Folge: In Deutschland kann nur noch jedes zweite Kind nach der Grundschule schwimmen.
Diese Lücke möchten die DLRG und ihr Partner Beiersdorf mit dem Projekt „Schwimmen lernen mit NIVEA“ schließen.
Um dies zu erreichen, bietet die DLRG kostenfreie Lehrgänge an, die Lehrer, Erzieher und Tagesmütter dazu qualifizieren, Wassergewöhnungskurse und die Schwimmausbildung zu unterrichten.
Sechs Erzieherinnen sind in Castrop-Rauxel erfolgreich in das Projekt „gestartet“. Sie erwarben bei der DLRG Kreisgruppe Castrop-Rauxel ihren Rettungsschwimmschein in Silber inklusive eines Erste Hilfe Kurses.
Nun folgt in den nächsten Wochen ein zweitägiger überregionaler Lehrgang „Spielerische Grundlagen der Wassergewöhnung und –bewältigung im Kindergarten“ im DLRG-Bundeszentrum in Bad Nenndorf. Dabei werden von Ausbildungsexperten der DLRG Tipps und Tricks vermittelt, wie Kinder spielerisch über richtiges Verhalten im und am Wasser aufgeklärt und an das Schwimmen lernen herangeführt werden können.
Danach steht einem unbeschwerten Schwimmbadbesuch mit ihren Kindern nichts mehr im Weg.
Nähere Informationen zu Projekt unter Tel: 71504

Autor:

Martin Baak aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen