Anwohner fragen: "Was passiert vor unserer Haustür?"
Straßenbauarbeiten in Obercastrop

Im gesamten Baubereich werden Halteverbotszonen eingerichtet.  Foto: Thiele
  • Im gesamten Baubereich werden Halteverbotszonen eingerichtet. Foto: Thiele
  • hochgeladen von Nina Möhlmeier

"Was passiert vor unserer Haustür? Warum werden wir nicht informiert?", fragen sich Anwohner der Christinenstraße und Bornstraße. Am Dienstag (8. Oktober) seien im genannten Bereich Halteverbotsschilder aufgestellt worden – ab Montag (14. Oktober), 7 Uhr, dürfe dort nicht mehr geparkt werden. 

Weder beim Ordnungsamt noch beim EUV hätten sie Auskunft erhalten. "Wir haben dort telefonisch niemanden erreicht", sagen zwei Anwohnerinnen.

Der Stadtanzeiger fragte bei der Stadtverwaltung nach. "Die Fahrbahndecke der Christinenstraße wird im Teilbereich zwischen der Cottenburgstraße und dem Einmündungsbereich zur Elisabethstraße instand gesetzt. Im Zuge der Sanierungsmaßnahme werden auch die beiden Verkehrsinseln entfernt und durch eine verkehrsberuhigende Aufpflasterung ersetzt", erklärt Stadtsprecherin Uta Stevens. Die Christinenstraße werde ab der Cottenburgstraße bis zur Einmündung Elisabethstraße voll gesperrt. Ebenfalls sei ein Teil der Bornstraße betroffen. Im gesamten Baubereich werden Halteverbotszonen eingerichtet.

Anwohner könnten in der Zeit nicht direkt am oder vor dem Haus parken. Laut EUV ist der Zugang zu den Häusern während der Maßnahme aber über den Gehweg gewährleistet. Umleitungen würden ausgeschildert, ebenso werde eine Umleitung für Busse eingerichtet. Die Maßnahme soll voraussichtlich drei Wochen dauern.

"Die Stadtverwaltung bedauert, dass die beauftragte Verkehrssicherungsfirma die entsprechenden Schilder aufgestellt hat, bevor der EUV Stadtbetrieb Gelegenheit hatte, die Anwohner zu informieren, wie es sonst übliche Praxis ist", so Stevens.

Autor:

Nina Möhlmeier aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.