FC Bayern München verliert Finale dahoam: Geht Jupp Heynckes?

Statt im Fußball-Himmel zu landen, stürzte der FC Bayern nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen Chelsea ins Tal der Tränen. Foto: Gisela Peter/pixelio.de
  • Statt im Fußball-Himmel zu landen, stürzte der FC Bayern nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen Chelsea ins Tal der Tränen. Foto: Gisela Peter/pixelio.de
  • hochgeladen von Nina Möhlmeier

Eine Saison, drei zweite Plätze: Das geht beim erfolgsverwöhnten FC Bayern München aber mal gar nicht. Während Schweini und Co.der Vizetitel in Meisterschaft und DFB-Pokal nicht wirklich ins Tal der Tränen katapultierte, brachen nach dem verloren gegangenen Elfmeter-Krimi im Champions-League-Finale gegen Chelsea alle Dämme: Tränen und Schock - mia san am Boden. Der Traum, im eigenen Stadion Champions-League-Sieger zu werden (und nur darum scheint es in der Saison gegangen zu sein) zerplatzte wie eine Seifenblase. Und nun stehen die Bayern mit leeren Händen da.
Bleibt die Frage nach Konsequenzen. Auch mit Titeln (!) wurden Bayern-Coachs vergangener Jahre in München vor die Tür gesetzt. Wenn der Erfolg in Gefahr war, haben Hoeneß und Rummenigge nie lange gezögert - und der Trainer musste gehen.
Aber was will Jupp Heynckes selbst? Der Frage nach seiner Zukunft beim FC Bayern wich er im Gespräch mit Johannes B. Kerner jedenfalls aus.
Kerner : „Sie haben noch ein Jahr Vertrag bei Bayern. Werden Sie den erfüllen?“
Heynckes: „Wenn ich irgendwas mache, rufe ich Sie als erstes an.“
Was genau meint Heynckes damit? Die Aussage jedenfalls lässt reichlich Raum für Spekulationen. Schaun mer mal...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen