Das richtige Bauchgefühl: Sportforum feiert 30-jähriges Jubiläum

Ein echter Familienbetrieb: Doris Langer (l.) wird seit zwei Jahren von ihrer Tochter Anne (r.) in der Geschäftsleitung unterstützt. Sohn Johannes (m.) studiert noch, wird dann aber ebenfalls in die Geschäftsleitung einsteigen. Foto: Wengorz
  • Ein echter Familienbetrieb: Doris Langer (l.) wird seit zwei Jahren von ihrer Tochter Anne (r.) in der Geschäftsleitung unterstützt. Sohn Johannes (m.) studiert noch, wird dann aber ebenfalls in die Geschäftsleitung einsteigen. Foto: Wengorz
  • hochgeladen von Verena Wengorz

„Mein Vater hat schon als Kind gesagt, ‚Irgendwann baue ich eine Tennishalle‘,“ erzählt Doris Langer, Chefin des Castroper Sportforums an der Bahnhofstraße. Gemeinsam mit seiner Tochter setzte er diese Kindheitsidee vor genau 30 Jahren, am 3. September 1983, in die Tat um. Nun feiert das Sportforum Jubiläum und hat sämtliche Kunden zu einer großen Feier am Samstag (7. September) eingeladen.

Seit der Eröffnung 1983 ist es gewachsen und gewachsen. Zunächst als reine Tennisanlage geplant, hatte man dann, so Doris Langer, „kurzfristig entschieden, noch 18 Squash-Courts anzubauen.“
In den 30 Jahren des Bestehens ist das sportliche Angebot immer mehr in die Breite gegangen und heute an Vielfältigkeit kaum zu überbieten. „Wir haben es immer geschafft, im richtigen Moment anzubauen und das Richtige zu bauen“, erklärt Langer ihr Erfolgsmodell, das sie auch auf die vom Vater übernommene Lebensphilosophie zurückführt. „Wenn dein Bauch ja sagt und das Risiko kalkulierbar ist, dann mach es“, habe dieser immer gesagt. Und so sei man immer mit der Zeit gegangen, habe sich an den Wünschen der Kunden orientiert und sich immer weiter entwickelt.
Pünktlich zur Jubiläumsfeier wird das Sportforum deshalb, nach einer umfangreichen Modernisierung der zehn Squash-Courts, sowie des Wellness- und Saunabereiches, wieder in neuem Glanze erstrahlen.
Gefeiert wird in einem großen, etwa 800 bis 1.000 Personen fassenden Zelt auf dem Sportplatz gegenüber der Anlage. Dort geht es ab 19.30 Uhr mit einem Begrüßungssekt los. Ab 20.30 Uhr folgt die offizielle Begrüßung der Gäste durch die Leitung des Sportforums sowie durch Bürgermeister Johannes Beisenherz. Anschließend, ab 21 Uhr, wird mit der Band „Se7en Cent“ und DJ Uwe bis in den morgen gefeiert.
Bereits am Nachmittag, ab 15.30 Uhr, werden drei Squash-Vereine im Sportforum ihr erstes Liga-Spiel bestreiten. Ursprünglich sei am darauffolgenden Sonntag auch ein Tag der offenen Tür geplant gewesen. Diesen musste man jedoch auf den 17. November verschieben. „Durch das Hochwasser im Juni hatten wir einen Wasserschaden in Höhe von 150.000 Euro“, erklärt Langer. Dies habe die ursprünglichen Pläne durchkreuzt.
Am 17. November wird sich das Sportforum nun allen interessierten Castrop-Rauxelern öffnen, die kostenlos die verschiedenen Sportangebote ausprobieren können. Als Gast wird an diesem Tag der Squash-Profispieler Simon Rösner erwartet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen