Givebox mit Kinderkleidung und Pferdekopf

Seit knapp drei Monaten steht die Givebox am Neuroder Platz und wird rege genutzt. Foto: Thiele
  • Seit knapp drei Monaten steht die Givebox am Neuroder Platz und wird rege genutzt. Foto: Thiele
  • Foto: Thiele
  • hochgeladen von Vera Demuth

Erst seit knapp drei Monaten steht die Givebox am Neuroder Platz, wird aber von den Bürgern auf Schwerin schon rege genutzt. Täglich kommen Menschen vorbei, um dort etwas hineinzulegen, das sie selbst nicht benötigen, oder um sich etwas herauszunehmen. „Die Givebox wird sehr gut angenommen. Viel besser, als wir dachten“, freut sich Katrin Lasser, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Schwerin-Frohlinde-Dingen.

Die Jusos hatten die Box zusammen mit dem Ortsverein aufgestellt, um Ressourcen zu schonen und Nachhaltigkeit zu fördern, aber auch um das Nachbarschaftsgefühl zu stärken.
Dieses Konzept scheint aufgegangen zu sein. „Besonders beliebt sind Kinderkleidung und Spielzeug, und Geschirr und Töpfe gehen auch ganz gut“, hat Katrin Lasser beobachtet. „Wir hatten aber auch schon einen 50 Zentimeter hohen Porzellanpferdekopf, ein Butterfass, eine Menora und eine auseinandergeschraubte Kinderwiege dabei.“
Für praktisch jeden gebrauchten, gut erhaltenen Gegenstand findet sich ein glücklicher neuer Besitzer. Auch für das komplette Schlafzimmer, das auf der Pinnwand an der Givebox angeboten wurde.
Katrin Lasser freut sich aber nicht nur über die rege Nutzung der Box, sondern auch darüber, „dass sich die Menschen für die Box veranwortlich fühlen.“ Bisher gab es weder Probleme wegen Vandalismus noch Müll. Nichtsdestrotrotz wird der Stadtbetrieb EUV neben der Givebox einen Mülleimer aufstellen. „Damit Nutzer der Box ihr Transport- und Verpackungsmaterial entsorgen können“, erklärt die Ortsvereinsvorsitzende.
Zusätzlich sieht auch das Initiatorenteam regelmäßig nach dem Rechten. „Wir sortieren die Gegenstände und wischen die Regale durch“, erklärt Katrin Lasser.
Den Erfolg des neuen Konzepts feiern die Initiatoren am Samstag (14. September) unter dem Motto „100 Tage Givebox“. Ab 14 Uhr geht es los. Dann wird ein Tapeziertisch aufgestellt, auf dem weitere gebrauchte Dinge abgelegt und getauscht werden können. Zudem lädt eine Bierzeltgarnitur zum Verweilen ein, und das Schweriner Caféstübchen wird mit Kuchen und Zwiebelkuchen für das leibliche Wohl der Besucher sorgen.
Die Genehmigung für das Aufstellen der ersten Givebox Castrop-Rauxels am Neuroder Platz gilt erst einmal nur bis Ende dieses Jahres. „Aber wir haben vom Bereich Ordnungswesen signalisiert bekommen, dass die Weiterführung genehmigt wird“, erklärt Katrin Lasser.

Autor:

Vera Demuth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.