Klimaschutz zum Anfassen: EUV lädt zum ersten "KliMarkt" ein

Zum "KliMarkt" auf dem Altstadtmarkt lädt der EUV ein (v.l.): Vorstandsreferentin Sabine Latterner, Dhana Stannek, Leiterin des Kundenservice, Klimaschutzkoordinatorin Karin Graf und Susanne Brannhoff vom Ressort Energie und Umwelt.
  • Zum "KliMarkt" auf dem Altstadtmarkt lädt der EUV ein (v.l.): Vorstandsreferentin Sabine Latterner, Dhana Stannek, Leiterin des Kundenservice, Klimaschutzkoordinatorin Karin Graf und Susanne Brannhoff vom Ressort Energie und Umwelt.
  • hochgeladen von Vera Demuth

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Fairer Handel sind längst bei den Castrop-Rauxelern angekommen. Manchmal sind die Themen aber wenig griffig. Daher möchte der EUV Stadtbetrieb sie für die Bürger erlebbar machen und lädt am Freitag (21. September) zum ersten "KliMarkt" auf den Altstadtmarkt ein.

"Wir wollen die Vielfältigkeit von Nachhaltigkeit aufzeigen", erklärt Klimaschutzkoordinatorin Karin Graf. "Das Thema ist nicht langweilig, sondern bunt." Um daran keinen Zweifel zu lassen und ausschließlich dieses Thema in den Fokus zu rücken, hat der EUV mit dem "KliMarkt" eine neue Veranstaltung geschaffen, die nicht an andere Formate oder verkaufsoffene Sonntage gekoppelt ist.
Rund um den Reiterbrunnen und entlang des Boulevards stehen von 15 bis 19.30 Uhr neben den Informationen vor allem das Erleben und Ausprobieren im Vordergrund. Dazu hat der EUV viele Partner von der Verbraucherzentrale über die Stadtwerke bis zum Eine-Welt-Laden mit ins Boot geholt.
So werden regionale Landwirte und Imker ihre Bio-Produkte anbieten, eine Upcyclingkünstlerin aus Herne wird vor Ort sein, und auch faire Blumen sowie regionale Kräuter werden auf dem Marktplatz zu finden sein. Rund ums Thema E-Mobilität wird es einen Segway-Parcours geben und die Möglichkeit, verschiedene Elektrofahrzeuge in Augenschein zu nehmen. Außerdem sind Repair-Café, JVA, das Schokoladen-Outlet und der Bezirksverband Castrop-Rauxel/Waltrop der Kleingärtner beim "KliMarkt" mit von der Partie. Eröffnet wird die Veranstaltung von der Kinderkulturkarawane mit Musik und Tanz.

Walking-Act und Insektenhotels

Für die Kinder wird Walking-Act "Herr Stinknich" der Veranstaltung einen Besuch abstatten, und das Kinder- und Jugendparlament lädt dazu ein, Insektenhotels und Bienentränken zu basteln, die die Kinder anschließend mit nach Hause nehmen können.
Ihren Hunger können die Besucher bei einem Food-Truck stillen, der mit seinen veganen Speisen ebenso zum Verweilen einlädt wie das lokale Bier vom Brauhaus Rütershoff.
Der EUV selbst wird zu den Themen Abfallvermeidung und Klimaschutz informieren. Wer sich darin schon gut auskennt, kann sein Glück bei einem Quiz für die ganze Familie versuchen und einen Obst- und Gemüsebeutel oder eine Butterbrotdose gewinnen.
Mit Blick auf den autofreien Samstag am darauffolgenden Tag richtet der EUV am Altstadtmarkt einen Fahrradparkplatz ein, so dass die Besucher für den Besuch des "KliMarkts" ihr Auto zuhause stehen lassen können.

Autor:

Vera Demuth aus Stadtspiegel Bochum / Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.