Metropolenchor sucht Sänger

Anthony Heidweiller ist der künstlerische Leiter des Sonnenuntergangs-Konzertes. Foto: RTG / Manfred Vollmer
  • Anthony Heidweiller ist der künstlerische Leiter des Sonnenuntergangs-Konzertes. Foto: RTG / Manfred Vollmer
  • hochgeladen von Lokalkompass Datteln

Den Auftakt und Rahmen zu „!SING - DAY OF SONG 2012“ bildet ein Konzert zum Sonnenuntergang am 1. und 2. Juni um 22 Uhr im Gasometer Oberhausen. Gesucht werden noch Sängerinnen und Sänger aus dem Ostvest, die den Metropolenchor verstärken.

Die aktuelle Ausstellung „Magische Orte“ bildet die Kulisse für das Sing-Initial zum zweiten Gesangfestival Ruhr. 43 Meter hoch ist der Baum im Zentrum des magischen Ortes, der den stimmgewaltigen Gesang der amerikanischen Opern- und Gospelsängerin Richetta Manager, verstärkt vom Opernchor des Musiktheater im Revier, in die Höhe des knapp 120 Meter hohen Wahrzeichens im Revier trägt.
Anthony Heidweiller, künstlerischer Leiter des experimentellen Konzertes, setzt die Kraft der Bilder ein, um die durchdringende Resonanz des Gesangs in der alten Industriekulisse des Gasbehälters von 1929 wirken zu lassen. In der künstlerischen Ausgestaltung des Sonnenuntergangs wurde für den 50-jährigen Niederländer mit surinamischen Wurzeln Anfang des Jahres klar, dass es als Auftakt für „!SING - DAY OF SONG“ einer direkten Verknüpfung mit allen 53 teilnehmenden Städte bedarf. Sein Wunsch: Bringt mit einen kosmo-politischen, jungen Metropolenchor, der die Vielfalt der Metropole Ruhr zeigt.
Junge Sängerinnen und Sänger zwischen 16 und 22 Jahren mit rund einem Jahr Chorerfahrung sollen ihre Stadt als Botschafter vertreten und das gemeinsame Bild der Metropole Ruhr zum Klingen bringen: Mit Ecken und Kanten, individuell, authentisch und ohne Choruniform.
Der Opernregisseur aus Amsterdam hat sich in den vergangenen zehn Jahren als Impulsgeber für moderne Opernkonzepte einen Namen gemacht. Er ist Gründer und langjähriger künstlerischer Leiter des „Yo! - Opera Festivals“ in Utrecht und 2011 Preisträger des renommierten „Prinz Bernhard Kulturfonds“ in den Niederlanden.
Die amerikanische Solistin Richetta Manager, viele Jahre am Musiktheater im Revier (MiR) in Gelsenkirchen und an vielen europäischen Bühnen engagiert, singt den Solopart im Sonnenuntergangs-Konzert, unter anderem mit Stücken von Benjamin Britten, Samuel Barber und Arvo Pärt. Die musikalische Leitung des Konzertes hat Christian Jeub, Chordirektor am MiR.

Noch ist der Metropolenchor nicht komplett. Unter anderem fehlen noch Stimmen und junge Botschafter aus Datteln, Oer-Erkenschwick und Waltrop.
Die nächste Probe für den Metropolenchor ist am 22. Mai von 19.30 bis 21.30 Uhr im Gasometer Oberhausen. Die Generalprobe am 31. Mai und das Einsingen für die Konzerte am 1. und 2. Juni beginnen jeweils um 18 Uhr im Gasometer Oberhausen. Weitere Informationen und Anmeldung: sing@dayofsong.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen