„Sportsgaudi“ bei der Nacht der Jugendkultur

Stellen das Plakat zur „Sportsgaudi“ vor: Kathrin Bleiker, Jens Winter, Eva Peveling und Ihsan Kabasakal von der städtischen Kinder- und Jugendarbeit.
  • Stellen das Plakat zur „Sportsgaudi“ vor: Kathrin Bleiker, Jens Winter, Eva Peveling und Ihsan Kabasakal von der städtischen Kinder- und Jugendarbeit.
  • hochgeladen von Lokalkompass Datteln

Bis Donnerstag können sich 10- bis 18-Jährige für die „Sportsgaudi“ anmelden, die die Kinder- und Jugendarbeit im Rahmen der „nachtfrequenz15 - Nacht der Jugendkultur“ veranstaltet. Die Aktion findet NRW-weit am Samstag, 26. September, in 61 Städten statt. In Datteln geht es um 14 Uhr im Ostringstadion, Elisabethstraße 26, los.

Im Mittelpunkt der „Sportsgaudi“ steht der Teamgeist. Ob Menschenkicker, Riesenmemory oder Kistenrennen: Bei allen Aktionen geht es darum, dass die Teams ihr Bestes geben. Die Gruppenstärke liegt bei vier bis sechs Teilnehmern. Der Tagessieger erhält eine Überraschung. Die meisten Spielstationen können von allen ausprobiert werden - unabhängig von der Anmeldung zum Wettbewerb. Auch Familien mit kleinen Kindern sind herzlich eingeladen - eine Hüpfburg steht bereit, außerdem gestaltet ein Animateur vor Ort Tiere aus Luftballons.

Abends geht es weiter mit der PlayersNight, auf der die Teilnehmer ihr Können auf dem Dancefloor beweisen dürfen. Unterstützt wird das Event von einem DJ, der den Tag über angesagte Musik auflegt. Außerdem gibt es typisches Sportplatz-Catering: Bratwurst, Pommes und alkoholfreie Getränke zu jugendfreundlichen Preisen.
Anmeldung per E-Mail an kathrin.bleiker@stadt-datteln.de oder telefonisch unter 02363/107-671. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 24. September, um 18 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen