Kristin Seifert neue Musikschulleiterin in Datteln
Virtuelle Musikschule

Die Dattelner Musikschulleiterin Kristin Seifert ist mit großen Herausforderungen in ihr Amt gestartet.
  • Die Dattelner Musikschulleiterin Kristin Seifert ist mit großen Herausforderungen in ihr Amt gestartet.
  • Foto: Petra Pospiech
  • hochgeladen von Lokalkompass Ostvest

Die neue Leiterin der Dattelner Musikschule hat eine "Digitale Musikschule" ins Leben gerufen.
Häufig werden Persönlichkeiten nach dem beurteilt, was sie in den ersten 100 Tagen in ihrer neuen Stellung geleistet haben. 100 Tage, nachdem Kristin Seifert ihre Stelle als neue Leiterin der Musikschule Datteln antrat, hat Corona all ihre Pläne infrage gestellt. Ihre Antwort auf die Krise: die digitale Musikschule.
Im Dezember 2019 verabschiedete Kristin Seifert ihren Amtsvorgänger Christoph Vatheuer in einer launigen Abschiedsrede: "Ich habe deine Arbeit immer sehr geschätzt und bin traurig, dass du jetzt in den Ruhestand gehst. Anderseits denke ich, es wird Zeit, dass endlich eine Frau die Leitung der Musikschule übernimmt."

Flötistin und Dattelner Musikschullehrerin

Damals hätte sich die ausgezeichnete Flötistin und langjährige Dattelner Musikschullehrerin nicht träumen lassen, wie schnell sie in einer Krisensituation "ihre Frau" stehen muss.
Schon im Alter von gerade fünf Jahren begann die heute 51-Jährige mit ihrem Blockflöten-Unterricht. Wo? "Natürlich an der Musikschule Datteln unter der Leitung des ersten Musikschulleiters Wilhelm-Bovenkerk", erinnert sich Kristin Seifert.
Ihr großes Vorbild in ihrer musikalischen Familie war ihr älterer Bruder. "Er spielte damals im Blasorchester Klarinette und Saxophon. Im Orchester zu spielen, fand ich ganz, ganz toll", erzählt Kristin Seifert. "Also begann ich im Alter von 14 Jahren Querflöte zu lernen, um im Orchester mitspielen zu können."

Instrumental-Pädagogik und "Künstlerische Reifeprüfung"

Schon mit 16 Jahren arbeitete die Dattelnerin darauf hin, die Musik zu ihrem Beruf zu machen. Nach dem Abitur studierte sie Instrumental-Pädagogik an der Musikhochschule Detmold, Abteilung Dortmund, Hauptfach Querflöte und Blockflöte und fügte noch im Zusatzstudium die "Künstlerische Reifeprüfung" hinzu.
Bereits während ihres Studiums arbeitete sie als Musikschullehrerin in Teilzeit und nach dem Studium ab 1995 als Vollzeitkraft in der Musikschule Datteln. Im Rahmen des Entwurfs "Musikschule 2000" stellte sie sich gemeinsam mit dem Team neuen Herausforderungen, zum Beispiel dem Programm "JeKi".
Keine dieser Herausforderungen war jedoch vergleichbar mit der jetzigen Corona-Situation. "Ich habe mich so auf meine neue Aufgabe gefreut, viele neue Veranstaltungen geplant", berichtet die Musikschulleiterin. "Alles musste abgesagt und auf Krisenmanagement umgestellt werden."
Von Anfang an stand für das Team fest: "Die Musikschule muss weiterleben!" unterstreicht Kristin Seifert.

Unterricht online

"Schnell war uns klar, dass der Unterricht online stattfinden soll. Für viele Lehrkräfte nicht einfach, nicht alle sind technisch versiert."
Stolz sagt die neue Musikschulleiterin: "Es ist gelungen! Das ganze Team hat mitgezogen, ob über App, Skype oder Zoom. Alle Schülerinnen und Schüler, ob alt oder jung, sind begeistert und freuen sich über eine neue virtuelle Musikschulwelt." Ein Erfolg, den sich Kristin Seifert auch nach mehr als 100 Tagen auf die Fahne schreiben kann.

Wettbewerb
Zusätzlich zum Online-Unterricht findet zurzeit auch ein Bilder-Malwettbewerb "Musik malen und erleben in der Musikschule" statt. Einsendeschluss ist der 15. Mai. Alle Bilder können per Post oder direkt an der Musikschule in Datteln, Kolpingstraße 1, eingereicht werden. Gewinner werden durch eine Jury ermittelt und erhalten Einkaufsgutscheine heimischer Geschäfte.

Autor:

Lokalkompass Ostvest aus Datteln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen