Datteln: Integration in Deutschland - Bestseller-Autor Aladin El-Mafaalani liest

Prof. Aladin El-Mafaalani.

Zusammenwachsen tut weh und erzeugt Kontroversen und populistische Abwehrreaktionen, sagt Prof. Aladin El-Mafaalani. Am Donnerstag, 21. März, stellt der in Datteln geborene Integrationsforscher ab 19 Uhr die Thesen seines Bestsellers „Das Integrationsparadox“ in der Buchhandlung "Bücherwurm" vor.
Nach einer kleinen Stärkung in der Pause gibt es eine Talkrunde mit Dattelner Unternehmern mit Migrationshintergrund, die von ihren Erfahrungen berichten, welche Barrieren sie überwinden mussten und wie sie Integration verstehen.
Der gebürtige Dattelner nimmt in seiner Gegenwartsdiagnose eine völlige Neubewertung der heutigen Situation vor. Für ihn ist klar, dass die Integration von Migranten in Deutschland zunehmend gelingt, auch wenn das manch paradox anmaßende Auswüchse treibt.
Er sagt: Wer davon ausgeht, dass Konfliktfreiheit ein Gradmesser für gelungene Integration und eine offene Gesellschaft ist, der irrt. Konflikte entstehen nicht, weil die Integration von Migranten und Minderheiten fehlschlägt, sondern weil sie gelingt. Die Kinder der einstigen Gastarbeiter studieren heute, machen Karriere und bekleiden wichtige Ämter in Wirtschaft und Politik. Ließen sich die Gastarbeiter, die wieder in ihre Heimatländer zurückkehren sollten, einst noch mit Kuchenkrümeln abspeisen, haben Sie nun das Recht, ein ganzes Stück des Kuchens zu bekommen, stellt der Integrationsforscher bildhaft dar. „Gelungene Integration erhöht das Konfliktpotenzial einer Gesellschaft“, sagt El-Mafaalani. Gleichzeitig leben wir heute „im besten Deutschland, das es jemals gab.“
Der Eintritt zur Lesung ist frei. Aufgrund begrenzter Plätze wird um Anmeldung in der Buchhandlung Bücherwurm, Castroper Straße 33, unter Tel. 02363/4539 oder per E-Mail an info@buecherwurm-datteln.de gebeten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen