Datteln: Schnelles Internet? - Interessenbekundung bis 28. Februar

Muenet-Geschäftsführer Patrick Nettels.

Schnelle und sichere Internetverbindungen sind von zukunftsweisender Bedeutung und bieten eine Perspektive im ländlichen Raum. Mit Bundesfördermitteln beginnt in Teilen Dattelns noch in diesem Jahr der Ausbau eines Glasfasernetzes.
Diejenigen, die nicht von dem Förderprogramm profitieren, sollen nicht abgehängt werden. Daher haben die Wirtschaftsförderung und der Landwirtschaftliche Ortsverein mit der Firma Muenet GmbH ein Unternehmen gefunden, das den privatwirtschaftlichen Glasfaserausbau anstrebt.
Im Rahmen eines Informationsabends hat Muenet Geschäftsführer Patrick Nettels den rund 100 Interessierten die Ausbaupläne für den so genannten FTTH-Ausbau vorgestellt. Bei diesem Verfahren wird das Glasfaserkabel bis ins Haus verlegt.
Das Konzept sieht vor, dass der zu erschließende Außenbereich in Zusammenarbeit mit der Kommune, dem Landwirtschaftlichen Ortsverein und Anwohnern in Polygone aufgeteilt wird, in denen jeweils 40 Haushalte liegen. In Frage käme das für über 200 Adressen. Mindestens 70 Prozent der Haushalte müssen einen Vertrag abschließen, damit ein Glasfaserausbau zustande kommt.
Bis Donnerstag, 28. Februar, nimmt der Breitbandbeauftragte der Stadt Datteln, Stefan Huxel, Interessensbekundungen entgegen: stefan.huxel@stadt-datteln.de. Bitte Adresse, die Anzahl der gewünschten Anschlüsse sowie die Telefonnummer angeben. Fragen beantwortet Stefan Huxel auch telefonisch unter Tel. 02363/107-295.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen