Die Sache mit Konfuzius' Lämpchen

Petrus, bitte beschere und einen schönen Sommer! Foto: Joujou/pixelio.de
  • Petrus, bitte beschere und einen schönen Sommer! Foto: Joujou/pixelio.de
  • hochgeladen von Mirella Turrek

Konfuzius sagt: „Es ist besser, ein winziges Lämpchen zu entzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen.“ Soll heißen: Nicht jammern, sondern versuchen, aus jeder Situation das Beste zu machen. Positives Denken. Beflügelt von den Worten des chinesischen Philosophen ärgere ich mich auch gar nicht darüber, dass die Wetterprognose für den Sommeranfang nicht gerade positiv ausfällt. Stattdessen zünde ich Konfuzius‘ Lämpchen an und freue mich über all die Dinge, die ein verregneter Sommer mit sich bringen. Zum Beispiel entspanntere Autofahrer. Eine Studie belegt, dass wir bei Hitze wesentlich aggressiver auf den Straßen unterwegs sind - vor allem im Stau. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich nicht gießen muss. Und da ich bei Regen ohnehin nicht auf meinem Balkon sitzen kann, kann‘s mir auch egal sein, wie es da draußen aussieht und wie es meinen Blumen geht. Und Grillen fällt natürlich auch ins Wasser. Gut so. Fleisch, das nicht auf dem Rost liegt, landet auch nicht auf den Hüften...
Okay. Ich hab‘s wirklich versucht mit dem Nicht-Jammern. Aber bei einem Sommer ohne Grillen hört der Spaß auf. Da kann auch Konfuzius nicht helfen. Jetzt muss Petrus ran.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen