Dattelner Billardeure weiter erfolgreich

Dattelner Billardeure weiter erfolgreich

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden erzielten die drei Mannschaften der Billardfreunde Datteln am vergangenen Wochenende fast die optimale Ausbeute an Punkten.

Am Sonntag gelang der ersten Mannschaft an eigenen Tischen gegen die Gäste von Friedrich der Große 1 aus Herne mit 6 : 2 Punkten die erfolgreiche Verteidigung der Tabellenspitze in der 1.Bezirksliga Ruhr-Emscher im Vierkampf. Nervenstärke bewies dabei Christian Bierhoff in der freien Partie, als er nach zwei Aufnahmen mit 140 Punkten zurücklag; doch nach nur fünf (!) Aufnahmen beendete er die Partie mit 200 : 144 Bällen siegreich. Michael Laufenberg ließ im Einband nichts anbrennen und gewann nach 21 Aufnahmen klar mit 75 : 42 Bällen. Auch Ingo Bremer machte im Cadre 35/2 kurzen Prozess und siegte nach neun Aufnahmen verdient mit 150 : 61 Bällen. Lediglich Anton Klinke musste im Cadre 52/2 nach 12 Aufnahmen und guten 97 : 125 Bällen seinem Gegenüber gratulieren.
In der nächsten Woche reist die „Erste“ nun zum direkten Verfolger nach Dorsten, der nur einen Punkt zurückliegt.

Ihren ersten Punktverlust musste die zweite Mannschaft in der 1.Kreisliga Ruhr-Emscher Gruppe B hinnehmen, als sie beim HBV Hattingen 3 am Samstag über ein 4 : 4 Unentschieden nicht hinaus kam. Dabei legte Detlef Schulte an Tisch 1 gekonnt vor, wofür er nach 19 Aufnahmen und 125 : 102 Bällen die Glückwünsche der Kameraden in Empfang nehmen konnte. Franz-Josef Mues an Tisch 2 kämpfte erneut mit seinem eigenen Spiel und unterlag nach 20 Aufnahmen klar mit 76 : 102 Bällen. An Tisch 3 sicherte dann aber Detlef Labitzke mit seinem verdienten 96 : 79 Erfolg nach 20 Aufnahmen den Punkt für die Dattelner, da an Tisch 4 Matthias Männel seiner Form zur Zeit hinterher läuft und nach 20 Aufnahmen mit indiskutablen 23 : 65 Bällen unterlag.
Trotz dieses Punktverlustes liegt die „Zwote“ weiter an der Tabellenspitze ihrer Gruppe.

Zu ihrem ersten doppelten Punktgewinn kam die dritte Mannschaft in der 1.Kreisklasse Ruhr-Emscher am Samstag an eigenen Tischen gegen die Gäste vom DBC Bochum 4, als sie mit 6 : 2 gewann. Robert Fladderak an Tisch 1 brachte mit seinem 49 : 18 Erfolg die Dattelner auf die Erfolgsspur. An Tisch 2 konnte Mathias Kettler beim 32 : 16 genauso seinen ersten Saisonerfolg verbuchen, wie an Tisch 3 Johannes Jungesblut, der am Ende mit 24 : 20 die Nase vorn hatte. Lediglich Ruth Schedlbauer an Tisch 4 musste, in ihrer ersten Saison überhaupt, erneut eine Niederlage einstecken, als sie, wie die anderen auch über 30 Aufnahmen spielend, letztlich mit 25 : 37 Bällen das Nachsehen hatte.
Damit hat die „Dritte“ nach vier Spieltagen ein absolut ausgeglichenes Punkt- und Spielverhältnis.

Autor:

Frank Materna aus Datteln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen