Verdienter (Un)Ruhestand
Datteln: Ein Leben für die Musik - Dattelner Musikschulleiter Christoph Vatheuer verabschiedet

Ein Leben für die Musik.
3Bilder
  • Ein Leben für die Musik.
  • Foto: Petra Pospiech
  • hochgeladen von Petra Pospiech

"It's time to say goodbye" - mit Glanz und Gloria, Musik und noch mehr herzlichen Worten wurde Christoph Vatheuer als langjähriger Musikschulleiter der Stadt Datteln verabschiedet. 120 Freunde und Wegbegleiter sowie langjährige Chor- und Musikschulmitglieder ließen es sich nicht nehmen, an der berührenden Abschiedsfeier in der Stadthalle Datteln teilzunehmen.

Musik lag in der Luft, wo auch immer Christoph Vatheuer in Erscheinung trat, ob als Leiter der Musikschule Datteln, als Chorleiter, in seiner Jazz-Combo oder als Solist am Klavier.
"Schon als Sechsjähriger wusste ich, dass ich mein ganzes Leben lang Musik machen werde", erklärt der einzige Sohn eines Hammer Landwirtes und Pferdezüchters überzeugend. "Wenn meine musikbegeisterten Tanten mich zu einem Konzert mitnahmen, versuchte ich schon damals als kleiner Knirps, die Melodien auf Opas altem Harmonium nachzuspielen und eigene Stücke zu improvisieren", berichtet der heute 63-Jährige. "Ich wollte unbedingt ein Klavier."
Gefördert von Tanten und Eltern bekam der Sechsjährige zuerst eine Blockflöte, dann ein Xylophon und mit sieben Jahren ein Klavier. "Ich hatte das Glück, dass schon meine Grundschullehrerin meine Musikalität erkannte und förderte. Bald schon bekam ich meine erste Klavierlehrerin. Eine ältere Dame. Sie liebte Walzer über alles", erinnert sich Christoph Vatheuer.

Mit sieben Jahren das erste Klavier

"Auf dem Gymnasium förderte mich musikalisch Studiendirektor Hermann Dieckwisch. Als er kurz vor meinem ersten 'Jugend musiziert'-Wettbewerb erkrankte, zog ich die Vorbereitungen im Alleingang durch und erzielte auf Anhieb den dritten Platz", freut sich der Musiker noch heute.
"Hermann Dieckwisch sorgte dafür, dass mir die bekannte Pianistin Heide Fliethmann Klavierunterricht gab. Das war das Beste, war mir passieren konnte. Ich bekam städtisch geförderten Musikunterricht und kam in die vorberufliche Fachausbildung."
Nach dem Abi bestand Christoph Vatheuer die Aufnahmeprüfung an der Staatlichen Musikhochschule in Münster. Lernte bei Professor Emil Schmidt. Dieser erkannte das "absolute Gehör" seines Schülers. Hier lernte Christoph Vatheuer neben dem Klavierspiel auch Gesang und Klarinette. Zusätzlich unterrichtet von Pianistin Heide Fliehtmann übte er täglich zwei Stunden Barock, Klassik, Romantik, Moderne und Kammermusik am Klavier und immer wieder eigene Improvisationen.
Zeitgleich spielte der Musikus an der Breilorgel in der St. Stephanuskirche in Hamm-Heesen. Er bestand die Instrumental-Pädagogische Staatliche Musiklehrer-Prüfung und ging an die Musikhochschule Detmold. Hier studierte er vier Semester Orchester- und Chorleitung.
Bereits während seines letzten Studiensemesters ab Mai 1981 unterrichtete er an der Dattelner Musikschule im Hauptfach Klavier, leitete das Streichorchester und gab in der musikalischen Grundausbildung Blockflötenunterricht. Zeitgleich holte ihn Willi Bovenkerk als Chorleiter an die Musikschule der Stadt Datteln. Zudem gründete das Musiktalent eine Jazz-Combo.

[zwischenzeile]Seit 1996 Leiter [umbruch]#%[/umbruch]der Musikschule[/zwischenzeile]

1996 wurde Christoph Vatheuer die Leitung der Musikschule Datteln übertragen. Gleichzeitig übernahm er die Leitung des Schubert-Kammer-Chores 1948 Waltrop, der damals kurz vor der Auflösung stand, und leitet ihn auch jetzt noch über einen Ruhestand hinaus. Vor 27 Jahren gründete er den Echochor, den Erwachsenenchor der Musikschule Datteln, den er ebenfalls nach seinem Ruhestand weiterleiten wird. Ob Klassik, Rock, Pop oder Jazz - seine Chöre sind in allen Stilrichtungen zuhause.
Und so ganz nebenbei hat Christoph Vatheuer auch noch ein Privatleben, dem er sich jetzt noch intensiver widmen möchte. "Ich bin seit 33 Jahren glücklich verheiratet, habe zwei Töchter, liebe Gesellschaftsspiele und Shoppingtouren mit meiner Frau und genieße Schwimmen und Fahrradfahren in meiner Freizeit", schwärmt das Allroundtalent, das sich nun auf seinen (Un-)Ruhestand freut.
Als Vatheuers Nachfolgerin wird künftig Kristin Seifert die Dattelner Musikschule leiten.

Autor:

Petra Pospiech aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen