Seelsorgerische Begleitung
Datteln: Ein offenes Ohr - Ausbildung in der Krankenhausseelsorge

Monika Liefland-Tarrach, Marie-Theres van Almsick, Andreas Wuttke und Annette Michels (v.l.).
  • Monika Liefland-Tarrach, Marie-Theres van Almsick, Andreas Wuttke und Annette Michels (v.l.).
  • Foto: VCK
  • hochgeladen von Lokalkompass Ostvest

Um Menschen im Krankenhaus in schwierigen Lebens- und Glaubenssituationen im Gespräch, im gemeinsamen Gebet oder durch seelsorgerische Zuwendung beizustehen, sind eine gute Vorbereitung und ein regelmäßiger Austausch mit den hauptamtlichen Krankenhausseelsorgern notwendig. In Kooperation mit dem Bischöflichen Generalvikariat Münster bietet das St. Vincenz-Krankenhaus in Datteln ab September eine solche Ausbildung an.

"Mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der ersten beiden Kurse haben wir und Kollegen in anderen Krankenhäusern sehr gute Erfahrungen gemacht. Deshalb freuen wir uns sehr, mit einem neuen Kurs unser Team durch weitere Ehrenamtliche erweitern zu können", sagt Andreas Wuttke, Krankenhausseelsorger im St. Vincenz-Krankenhaus Datteln.
"Die Zusammenarbeit von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Krankenhausseelsorge ist eine große Chance. So wird auch deutlich, dass die Sorge um die Kranken ein grundlegendes Anliegen der gesamten Gemeinde und nicht nur der hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger ist", so Wuttke weiter.

"Das Angebot richtet sich an Interessierte, die ehrenamtlich im St. Vincenz-Krankenhaus mitarbeiten möchten. Katholische und evangelische Christen sind hierzu gleichermaßen eingeladen", ergänzt Marie-Theres van Almsick, Pflegedirektorin am St. Vincenz-Krankenhaus.
In insgesamt vier dreitägigen Kursblöcken werden die Teilnehmer auf ihre Aufgaben im Krankenhausalltag vorbereitet. Sie setzen sich mit ihrem eigenen Glauben auseinander, üben seelsorgerische Gespräche, lernen Rituale kennen und beschäftigen sich mit der Rolle von Seelsorgerischen Begleitern im Krankenhaus. Alle Kursabschnitte finden in der Zeit von September 2019 bis Juni 2020 im Gertrudenstift in Rheine-Bentlage statt.
Zur Ausbildung gehört ab Anfang 2020 auch ein mehrwöchiges Tagespraktikum mit Mentorat durch die Krankenhausseelsorger. Außerdem werden die Praktika und der Einstieg in die Tätigkeit in zusätzlichen Supervisionsgruppen begleitet.
Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten die Kursteilnehmer ein Zertifikat und eine kirchliche Beauftragung zur Seelsorglichen Begleitung. Die Kosten der Ausbildung werden vom Bischöflichen Generalvikariat Münster und vom St. Vincenz-Krankenhaus übernommen.
Weitere Informationen über Einsatz und Ausbildung Ehrenamtlicher in der Krankenhausseelsorge gibt es auch auf der Internetseite: www.bistum-muenster.de/krankenseelsorge. Interessierte wenden sich bitte an die Pforte des St. Vincenz-Krankenhauses, Tel. 02363/108-0. Diese leitet an die Krankenhausseelsorge weiter, bei der man sich konkret informieren und für eine Kursteilnahme bewerben kann. Ab Juni sind Informations- und Entscheidungsgespräche mit allen Interessierten vorgesehen. 
Kontakt: St. Vincenz-Krankenhaus Datteln, Andreas Wuttke und Monika Liefland-Tarrach, Krankenhausseelsorge, Tel. 02363/108-2600, E-Mail: seelsorge@vincenz-datteln.de.
Termine: 18. bis 20. September, 26. bis 28. November, 10. bis 12. Februar, 17. bis 19. Juni.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen