Der Weseler / Der Xantener - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Die Kinder der Naturranger AG sind stolz auf ihren Schulgarten. Im Hintergrund Ranger Heinrich Heien, Schulleiterin Daniela Hommen und Dirk Bader (Geschäftsführer  Blumen und Pflanzen der Stiftung)

Grundschulkinder für Umgang mit der Natur sensibilisieren
Hagelkreuzschule Lüttingen eröffnet Schulgarten

Projekt der Stiftung „Unser Schulgarten“ „Vielen Kindern ist heute der Ursprung unserer Lebensmittel nicht mehr klar“, so die Schulleiterin der Hagelkreuzschule Lüttingen, Daniela Hommen. Um dem abzuhelfen nimmt die Schule in diesem Jahr als eine von 16 Grundschulen bundesweit an dem Projekt „Unser Schulgarten“ der Landgard Stiftung teil. In einer gemeinsamen Aktion bepflanzten Schülerinnen und Schüler der Naturranger AG zusammen mit dem Ranger und Vater der Schulleiterin, Heinrich Heien,...

  • Xanten
  • 20.05.19
  •  1
Die Schüler der Schulgarten-Teich-AG des Konrad-Duden Gymnasiums Wesel haben aus einem brach liegenden Bereich auf dem Schulgelände einen tollen Garten angelegt. Auf dem Foto: Projektlehrer Sebastian Kreuzburg mit den Schülerinnen der Garten- und Teich-AG.
3 Bilder

innogy unterstützt Schulprojekt 1500 Euro aus der Initiative „Aktiv vor Ort“ für Schulprojekt
Neu gestalteter Schulgarten am Konrad-Duden-Gymnasium Wesel

Die Schüler der Schulgarten-Teich-AG des Konrad-Duden Gymnasiums haben aus einem brach liegenden Bereich auf dem Schulgelände einen tollen Garten angelegt mit großem Fischteich, Obststräuchern, Bäumen, Blumen, großer Rasenfläche und Wegen. Begonnen hat alles mit dem wieder aufleben lassen des alten Schulteiches. Danach entschied sich das KDG auch das angrenzende brach liegende Areal neu zu einem Schulgarten um zu gestalten. innogy hat sich mit ihrer „Aktiv vor Ort“-Aktion an diesem...

  • Wesel
  • 16.05.19

Eyländer Weg – Weitere Schilder weisen auf Umleitung hin
Schleusensanierung: Radfahrer können Durchfahrt bis auf weiteres nicht nutzen

Vor knapp zwei Wochen hat die Sanierung der Göt-Schleuse begonnen. Deshalb können Fahrradfahrer/innen den Eyländer Weg aktuell nicht nutzen.Die Stadt Wesel hat in Absprache mit der zuständigen Stadt Xanten weitere Schilder aufstellen lassen, die auf die Sperrung hinweisen. Die Umleitung wird dahingehend erweitert, dass auf Weseler Stadtgebiet am Radweg Schillstraße/Ecke Südring, an der Radwegverbindung Schillstraße zum Stahlsweg und an der Fähre "Kehr Tröch" auf Bislicher Seite weitere...

  • Wesel
  • 15.05.19
Entennachwuchs am Berufskolleg Wesel
3 Bilder

Berufskolleg Wesel hat auch in diesem Jahr Entennachwuchs
Gut aufgehoben

In diesen Tagen sind besonders in den Pausen - wie in jedem Jahr - im Lehrerzimmer vom Kollegium und auf den Fluren von Schülerinnen und Schülern immer wieder emotionale Ausrufe meist mit dem Wortlaut "Oh, wie süüüüß!" zu hören. Der Grund: Auch Enteneltern wissen schon seit Jahren, dass ihr Nachwuchs am Berufskolleg Wesel bestens aufgehoben ist. Dabei dient ihnen ein nicht öffentlich zugänglicher Innenhof als ideale Aufzuchtstation. Ungestört kann hier eine dem Berufskolleg schon jahrelang...

  • Wesel
  • 14.05.19
  •  3
  •  2
Im Naturschutzgebiet "Weseler Aue und Leygraben bei Flüren" lassen sich viele häufige aber auch ein paar seltenere Vogelarten hören und mit Glück, Geschick oder Geduld auch sehen, wie beispielsweise der Zaunkönig.
Die Biologische Station im Kreis Wesel e.V. lädt zu einer Abendwanderung "Vogelstimmen" am Auesee ein.

Biologische Station im Kreis Wesel e.V. lädt ein / Jetzt anmelden!
Abendwanderung "Vogelstimmen" am Weseler Auesee

Im Naturschutzgebiet "Weseler Aue und Leygraben bei Flüren" lassen sich viele häufige aber auch ein paar seltenere Vogelarten hören und mit Glück, Geschick oder Geduld auch sehen. Am Samstag, 25. Mai, gehen Interessierte mit der Biologischen Station im Kreis Wesel e.V. gemeinsam "mit gespitzten Ohren" durch das Gebiet und versuchen das Stimmgewirr in seine Arten aufzulösen. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Anfänger, doch auch wer schon den ein oder anderen Vogel über die...

  • Wesel
  • 14.05.19
  •  1
6 Bilder

Listspinne

Die Listspinne (Pisaura mirabilis), auch Raubspinne genannt, gehört zur Familie der Jagdspinnen. Sie kommt in ganz Europa vor. Oft sieht man sie beim Sonnenbaden wie hier auf den Bildern (Mitte Mai). Sie baut ein Wohn- und Jagdnetz und sollte der Fang im Netz misslingen verfolgt sie ihre Beute. Ihre Nahrung besteht hauptsächlich aus Fliegen und Mücken. Sie ist Tag- und Nachtaktiv, auch an milden Wintertagen.

  • Bedburg-Hau
  • 11.05.19
  •  4
  •  2
Ein Zeichen für den Umweltschutz setzten der LVR sowie die Klasse 4b mit dem Pflanzen der Flatterulme vor den Toren des Archäologischen Parks
4 Bilder

Flatterulme vor dem Archäologischen Park gepflanzt
Baum des Jahres 2019

Klasse 4b der Viktor Grundschule half beim Pflanzen Im letzten Jahr war es die Esskastanie, in diesem die Flatterulme. Die Rede ist vom Baum des Jahres. Der bundesweit jährlich am 25. April stattfindende Tag des Baumes wird seit vielen Jahren regelmäßig vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) unterstützt, um das Bewusstsein für bedrohte oder seltene Arten zu stärken. Aus diesem Grunde pflanzte der LVR mit der Unterstützung der Klasse 4b der Viktor Grundschule Xanten sowie deren Lehrerin...

  • Xanten
  • 10.05.19
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp mit Johannes Schürmann vom Naturgarten e.V. Regionalgruppe Rhein-Ruhr.
Den Startschuss für das Gemeinschaftsprojekt „Wandernde Gärten“ des Klimabündnisses der Kommunen im Kreis Wesel gab Bürgermeisterin Ulrike Westkamp in der Naturarena Bislich.

Gemeinschaftsprojekt „Wandernde Gärten“ ist mit mobilen Hochbeeten unterwegs
Startschuss in Wesel-Bislich gegen das Insektensterben

Startschuss mit mobilen Hochbeeten für das Gemeinschaftsprojekt „Wandernde Gärten“ Bislich. Den Startschuss für das Gemeinschaftsprojekt „Wandernde Gärten“ des Klimabündnisses der Kommunen im Kreis Wesel gab kürzlich Wesels Bürgermeisterin, Ulrike Westkamp, in der Naturarena Bislich. Vier Mini-Hochbeete Insgesamt vier mobile Mini-Hochbeete wurden mit Hilfe der Regionalgruppe Rhein-Ruhr des Naturgarten e.V. am Tag der offenen Naturarena in Wesel-Bislich mit heimischen, insektenfreundlichen...

  • Wesel
  • 09.05.19
  •  1

Artenschutz
Rettet Bienen, Hummeln & Co

Seit mehr als 25 Jahren gibt es eine kaum beachtete UN-Konvention zum Artenerhalt. Der jetzt vorgelegte Bericht des Weltbiodiversitätsrats der UNO ist alarmierend: Danach sind 1.000.000.000 Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Im Bericht wurde festgestellt, dass wegen menschlicher Aktivitäten Insekten auf dem Rückzug sind und die Zerstörung der Umwelt die Menschheit bedroht. Von den acht Millionen Tier- und Pflanzenarten sind eine Millionen bedroht. Klimaschutz und Umweltpolitik...

  • Wesel
  • 07.05.19
  •  2

Stellen für die "Mobile Grünschnittsammlung" der ASG stehen bereit
ASG Wesel sammelt Grünschnitt ein - am Samstag, 11. Mai

Eine "Mobile Grünschnittsammlung" bietet am Samstag, 11. Mai, der ASG wieder an und zwar an folgenden Sammelstellen: Flüren/Schulhof, Büderich/Markplatz und Blumenkamp/Schulhof. Gesammelt wird von 10 bis 13 Uhr. Größere Mengen, die mit Anhängern, LKW, Kasten- und Pritschenwagen angeliefert werden, können nur am Wertstoffhof des ASG (Werner-von-Siemens-Straße 17) angenommen werden. Kofferraumladungen sind für Weseler Bürger kostenlos. Nähere Infos zu den Grünschnittsammlungen sowie die...

  • Wesel
  • 06.05.19
34 Bilder

Burgen und Schlösser am Niederrhein
Im Park von Schloss Anholt

Der Blick aus dem Fenster am 1. Mai ließ mich nicht jubeln. Also setzte ich mich erst an den PC und sortierte meine Ordner - auch schön, oder? Nach und nach wurde der Himmel doch heller und eine gute Bekannte und ich machten uns spontan auf nach Anholt , nein nicht in die Schweitz. Dieses Mal sollte es der Park der Wasserburg sein. Die Anholter Gärten bestehen aus zwei Bereichen, die zwei kunstgeschichtlichen Epochen zuzuordnen sind. Die Barockgärten, angelegt un den Jahren nach 1700,...

  • Wesel
  • 02.05.19
  •  21
  •  10
Die Raupe und die letzten Blätter am Buchs: sie findet sie garatiert!
11 Bilder

Zünsler-Wars - the next Generation
Achtung, Buchsbaumfreunde: Jetzt kommt's drauf an, dass Ihr am Ball bleibt!

Ich hatte es versprochen: Ihr bekommt einmal pro Monat einen Sachstandsbericht über meine Zünsler-Wars! Heute ist es wieder soweit. Eins vorab: es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute zuerst: Mein Kampf hat sich gelohnt - die größten meiner Buchsbäume und einige kleinere haben überlebt und sind auf dem Wege der Besserung (siehe Bildergalerie). Die schlechte Nachricht: Wahrscheinlich habe ich die Auswirkungen des Pilzes unterschätzt, den die Raupen bei Ihren Fress- und...

  • Wesel
  • 01.05.19
  •  3
  •  1
Petra Sperlbaum mit einem jungen Waldkauz.

NaBu bittet eindringlich darum, den Beutegreifer-Nachwuchs nicht anzufassen
Jungeulen unbedingt sitzen lassen!

Alle Jahre wieder laufen gehäuft im Frühjahr besorgte Hilferufe von Naturfreunden in der NABU-Kreisgeschäftsstelle in Wesel auf: Scheinbar hilflose Jungeulen haben die Menschen dann leider meist schon in ihre kurzzeitige Obhut genommen, damit diese durch potentielle Fressfeinde nicht getötet werden. Und der NABU soll diese Dunenknäuel mit den großen Kulleraugen dann fachgerecht aufpäppeln. Das ist sehr zeitaufwendig und in den meisten Fällen vermeidbar. Denn: Grundsätzlich turnen viele...

  • Wesel
  • 01.05.19

Am NaturForum Bislicher Insel am Sonntag 5. Mai
Achter Pflanzenbasar

Pflanzen, Samen, Stauden, Sträucher, junge Gehölze, Gräser, Farne, Teichpflanzen und Kräuter, die übrig, aber zu schade zum Wegwerfen sind, können am Sonntag, 5. Mai, getauscht oder verschenkt werden. Der Regionalverband Ruhr bietet bereits zum 8. Mal einen Pflanzenbasar für Gartenbesitzer und Hobbygärtner am RVR Besucherzentrum NaturForum Bislicher Insel an. Die Veranstaltung findet von 11 bis ca. 16 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Falls der Name der Pflanze bekannt ist, bitte mit...

  • Xanten
  • 30.04.19
Hinter einem ehemaligen Bauernhof lädt der 3500 Quadratmeter große Kastaniengarten zu einer Entdeckungstour ein. Fotos : Kastaniengarten Veen
3 Bilder

Erster Termin am Sonntag, 5. Mai
Offene Gartenpforte: Kastaniengarten Veen

Am Sonntag, 5. Mai, kann der Kastaniengarten von Hellfried und Stephanie Schmitz, Dickstraße 12, im Rahmen der Gartenpforte von 11 bis 18 Uhr besichtigt werden. Hinter einem ehemaligen Bauernhof, am linken Niederrhein, lädt dieser 3500 Quadratmeter große Garten zu einer Entdeckungstour ein. Über Brücken, Treppen, vorbei an großen Wasserflächen, durch Bambushain und Weißdornhecke, eröffnen sich dem Besucher immer wieder neue Einblicke. Verlaufen Sie sich zwischen Bäumen, Hecken, Sträuchern...

  • Xanten
  • 30.04.19
6 Bilder

An der Hagelkreuzschule war auch während der ersten Ferienwoche Hochbetrieb
77 Schulkinder nahmen an einem interessanten Kräuterprojekt teil

"Brennnessel, Löwenzahn & Co - Wir erkunden Wildkräuter nach Kneipp" war der Titel der Projekttage, die das Team um die Sozialarbeiterin Daniela Bovermann sorgfältig und auch sehr anschaulich für die vier Ferientage in der Karwoche vorbereitet hatte. Den Kindern wurden viele Aktivitäten rund um die heimischen Wildkräuter geboten, der zweite Projekttag wird den Kindern aufgrund des Besuches der Landschaftsökologin Sabine Kotzan als besonders lehrreich in Erinnerung bleiben. Eine Art...

  • Xanten
  • 28.04.19
  •  2
  •  2

ASG setzt Wegeoberfläche ab Montagmorgen instand
Achtung, Spaziergänger und Radler: "Seeweg" am Auesee für knapp zwei Tage gesperrt

Ab Montag, 29. April,  wird in Wesel auf dem „Seeweg“ zwischen Auedamm und „Feldmarker Allee“ (zirka 650 Meter Länge) die Wegeoberfläche durch den ASG instand gesetzt. Die Sanierungsarbeiten werden lediglich rund zwei Arbeitstage andauern, so dass abschließend schon am 30. April die „wassergebundene, feine Splittdecke“ aufgebracht werden kann. Durch die feinkörnige und ebene Oberfläche kann der Weg dann künftig ideal von Radfahrern, Joggern und Spaziergängern genutzt werden. Vorab wird...

  • Wesel
  • 27.04.19
  •  1
Symbolfoto von der Facebookseite der Stadt Hamminkeln.

Abgabestellen der Wildblumen-Tütchen in allen Ortsteilen von Hamminkeln
Wo man die Samen-Päckchen bekommt, um den Insekten auf die Sprünge zu helfen ...

Die Stadt Hamminkeln gibt den Startschuss für die "Erste Hilfe für Hamminkelns Insekten":Ab sofort sind an allen unten genannten Verteilstellen in Hamminkeln die angekündigten Samentüten für Insektenweiden zu bekommen. Zu jeder Abholung gibt es eine ausführliche Anwendungsanleitung und ein Schild mit einem peppigen Spruch, welches auf einem ebenso bereitgestellten Stock im Garten aufgestellt werden kann, um darzustellen, dass Insekten hier einen reich gedeckten Tisch vorfinden...

  • Hamminkeln
  • 26.04.19
2 Bilder

Zur Bewässerung an Feuerwehr-Zapfstellen bedienen? Fehlanzeige!
Stadt warnt: Wasserentnahmen aus Löschbrunnen sind illegal und strafbar!

Die Stadt Hamminkeln bittet um Berichterstattung und betont, "dass eine Nutzung der städtischen Feuerlöschbrunnen zur Bewässerung von landwirtschaftlichen Flächen im Stadtgebiet Hamminkeln grundsätzlich nicht gestattet ist". Die Nutzung der Feuerlöschbrunnen sei der Feuerwehr vorbehalten. Hintergrund ist, dass sich die Leistungsfähigkeit der Brunnen verschlechtert hat. Diese Maßnahme soll gewährleisten, dass die Literleistung von 800 l/min über einen Zeitraum von zwei Stunden gegeben bleibt....

  • Hamminkeln
  • 26.04.19
So sehen die Samentüten aus!
4 Bilder

Artenvielfalt erhalten und Insekten schützen
BUND im Kreis Wesel appelliert: Wildblumen im Garten säen – jeder Quadratmeter zählt!

Insekten sind eine Gruppe der Superlative: Sie stellen drei Viertel aller Tierarten, weisen die größteVielfalt an Formen, Farben und Verhaltensweisen auf und bevölkern Lebensräume an Land, unter der Erde, im Wasser und in der Luft. Und sie sind bedroht. Seit die sogenannte Krefelder Studie desEntomologischen Vereins Krefeld im Herbst 2017 einen Rückgang der Biomasse der Fluginsekten von 75 Prozent in Naturschutzgebieten (so auch auf der Bislicher Insel) belegte, war das Entsetzen sowohl in...

  • Wesel
  • 26.04.19
  •  3
15 Bilder

Altes Gemäuer und Natur
Apfelblüte am Schloss Ringenberg

Sommerwetter an Ostermontag, wir fahren nach Goch und tauchen ein ins Mittelalter doch der Tag ist noch jung, und wir besuchen das kleine WasserSchloss Ringenberg, das zu  Hamminkeln gehört. Im Schlosshof eine kleine Streuobstwiese.   Ein weiß-grüner Traum! Sie blühen schon - die Apfelbäume! Überall summt und brummt es um uns herum.   Nebendran ist gerade Abendbrotzeit bei den Alpakas. Sie lassen sich durch uns nicht stören. Langsam verschwindet die Sonne, was ein schöner...

  • Wesel
  • 26.04.19
  •  10
  •  6

Beiträge zu Natur + Garten aus