FDP/VWG kritisiert weitere Verzögerung beim Rettungsdienstbedarfsplan
"Abstimmungsprozesse zügig abschließen"

Rainer Mull, Vorsitzender der FDP/VWG-Kreistagsfraktion
  • Rainer Mull, Vorsitzender der FDP/VWG-Kreistagsfraktion
  • hochgeladen von Martin Kuster

„Die aktuelle Mitteilung der Verwaltung lässt wieder die Irritation der Vergangenheit aufleben“, so Rainer Mull, Fraktionsvorsitzender der FDP/VWG-Kreistagsfraktion in Wesel.

„Selbstverständlich unterstreichen wir die Aussage der Kreisverwaltung: ‚Gründlichkeit vor Schnelligkeit‘, geben aber zu Bedenken, dass die Sorgen und Ängste der Bürger durch den verzögerten Abstimmungsprozess weiter geschürt werden“, erklärt Mull.

Die FDP/VWG-Kreistagsfraktion appelliert hier an alle Beteiligten, dass die Abstimmungsprozesse zügig abgeschlossen werden und der Rettungsdienstbedarfplan zum zweiten Sitzungszug den politischen Gremien vorgelegt wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen