Verlassener Teddy saß an einer Bushaltestelle an der Augustastraße
Besitzer können sich bei der Polizei melden

2Bilder

Einsam saß der braune Bär an der Bushaltestelle in Dinslaken. Das süße Stofftier hatte nur eine kurze Stoffhose an, ihm muss also schon ganz schön kalt geworden sein. Aber Gott sei Dank entdeckten zwei Polizisten den Bären während ihrer Streifenfahrt an der Augustastraße.

Man merkt, dass auch die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Wesel Spaß an Abwechslung in diesen spröden Tagen hat. Zum "bärigen" Geschehen in Dinslaken heißt es in der Pressemitteilung: Da sie am vergangenen Freitag gegen 18.35 Uhr nicht herausfinden konnten, in welchem Haushalt der Bär lebt, nahmen sie ihn zur Polizeiwache mit. Dort sitzt er nun im Pausenraum und wartet darauf, wieder in sein ersehntes Zuhause zurückzukehren. Bis dahin muss er noch tapfer und vor allem bärenstark sein.

Der Besitzer des Bären kann sich unter der Telefonnummer 02064/622-0 melden.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen