Auftritt am 5. Juli im Rahmen der Jungen Sommernacht
Aris Quartett beim Fantastival

Das "Aris Quartett" tritt am 5. Juli im Rahmen der Jungen Sommernacht auf.
  • Das "Aris Quartett" tritt am 5. Juli im Rahmen der Jungen Sommernacht auf.
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Andrea Becker

Dinslaken. Im Rahmen der Jungen Sommernacht der Klassik präsentieren die Stadtwerke Dinslaken am 5. Juli das eines der gefeiertesten  Nachwuchsensembles der Klassik-Szene im Burginnenhof!  Bereits 2009 wird das Aris Quartett gegründet. Die Mitglieder sind zu dem Zeitpunkt zwischen 15 und 18 Jahre alt und Jungstudierende an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Schnell spielen sich die Musiker international auf die ersten Bühnen. So wird das Aris Quartett in diesem Jahr sein Debüt im Konzerthaus Wien geben. Auch das Konzerthaus Berlin, die Alte Oper Frankfurt, die Liederhalle Stuttgart und wiederholt das Schleswig-Holstein Musik Festival präsentieren das Aris Quartett in der kommenden Saison.
Nach langjährigem Studium bei Günter Pichler (Alban Berg Quartett) und Hubert Buchberger (Buchberger Quartett) und geprägt von vielfältigen Impulsen durch das Artemis Quartett und Eberhard Feltz, beeindrucken die Musiker das Publikum neben künstlerischer Exzellenz besonders durch ihre Leidenschaft und Emotionalität.

Leidenschaft  und Emotionen

Der internationale Durchbruch gelingt schon früh durch gleich mehrere erste Preise bei renommierten Musikwettbewerben. Großes Aufsehen erregt das Aris Quartett zudem im Sommer 2016 mit der Verleihung des hoch dotierten Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto Stiftung sowie gleich fünf Preisen beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München.
Zu den etwa 90 Konzerten, welche das Aris Quartett pro Saison international spielt, zählen in der Saison 2018/19 Oktett-Konzerte mit dem Artemis Quartett in München und Bremen und in 2019/20 eine Tournee mit Daniel Müller-Schott. Ab Herbst 2018 sind die Musiker "New Generation Artists" der BBC und debütieren in der Wigmore Hall.
Nach drei erfolgreichen CD-Alben (jüngst Beethoven pur) legt das Aris Quartett im Herbst 2018 in Kooperation mit Deutschlandfunk eine neue Einspielung von Schuberts ‚Der Tod und das Mädchen‘ und Schostakowitschs Streichquartett Nummer acht bei Genuin Classics vor. Tickets gibt es für 25 Euro ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Online-Shop unter: www.fantastival.de

Autor:

Andrea Becker aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.