Dinslaken: Lesung mit Lamya Kaddor bei der VHS

Lamya Kaddor
  • Lamya Kaddor
  • Foto: © Andre Zelck
  • hochgeladen von Anna Bremer

Lamya Kaddor ist am Donnerstag, dem 17. September, 20 Uhr, zu Gast bei der VHS in Dinslaken. An diesem Abend liest sie aus ihrer aktuellen Publikation „Zum Töten bereit. Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen“. Kaddor, Tochter syrischer Einwanderer, geht in ihrem Buch auf die Wirkung von charismatischen Salafistenpredigern ein. Darüber hinaus beleuchtet sie auch kurz die Sozialstruktur Dinslaken-Lohbergs und kommt zur entscheidenden Frage, was passieren muss, damit aus radikal-gläubigen Muslimen bestialische Mörder in fernen Kriegen werden. Die Islamwissenschaftlerin stellt in ihrem Werk Überlegungen an, wie ihrer Meinung nach solche Fälle künftig verhindert werden können. Im Anschluss an die Lesung ist eine Diskussion mit der Autorin vorgesehen.
Zur Person: Lamya Kaddor lebt in Duisburg und hat 2010 den „Liberal-Islamischen Bund“ gegründet, dessen Vorsitzende sie ist. 2011 wurde sie mit der Integrationsmedaille der Bundesregierung ausgezeichnet. Kaddor nimmt eine vermittelnde Position zwischen säkularen und traditionalistischen Muslimen ein. Sie tritt insbesondere für die Einführung eines islamischen Religionsunterrichts an öffentlichen Schulen in deutscher Sprache ein. Die Religionslehrerin wurde 1978 in Ahlen/Westfalen geboren.
Der Eintritt kostet 5,- Euro, eine Abendkasse wird eingerichtet. Weitere Informationen und Anmeldung bei der VHS, Telefon 02064 41350, oder im Internet www.vhs-dinslaken.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen