Kunst statt Leerraum im Abrisshaus

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Beim Straßenfest im vergangenen Jahr wurde auch das Tanzbein geschwungen. Im Hintergrund das Haus Hotel KSL. Kommen Sie und erleben Sie es selbst. Foto: Kunst statt Leerraum
4Bilder
  • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Beim Straßenfest im vergangenen Jahr wurde auch das Tanzbein geschwungen. Im Hintergrund das Haus Hotel KSL. Kommen Sie und erleben Sie es selbst. Foto: Kunst statt Leerraum
  • hochgeladen von Janutschka Perdighe

Kunst statt Leerraum (KSL), das Kunst-Festival in Dinslaken feiert in diesem Jahr seinen 5. Geburtstag. In der Aktionswoche ab dem 11. Juni ist buntes Treiben in der Innenstadt garantiert.

Zum 5. Mal treffen sich lokale, nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler in Dinslaken. Nicht nur um zu Netzwerken und Ideen auszutauschen, auch um Vorurteile und die Berührungsangst vor StreetArt und der Kunst an sich anzubauen. Eine Woche lang werden 50 Künstler das leerstehende Haus des Handwerks einnehmen. Wie schon im letzten Jahr wird die Friedrich-Ebert-Straße 90 zum Hotel KSL.

Zum 5. geht es zum ersten Mal auch ins Museum. Denn das Dachgeschoss des Voswinckelshof zeigt "5. Jahre KSL - eine Retrospektive“. Zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 13. Juni sind viele der teilnehmenden Künstler anwesend. Zu sehen gibt es eine Sammelausstellung. „Lassen Sie sich überraschen“, so Perdighe.

Neben dem Haus des Handwerks und dem Museums Voswinckelshof wird auch die Kutscherstube am Ententeich und die benachbarte graue Mauer der Stadthalle Schauplatz des Kunst-Festivals werden.
Seit dem ersten Jahr wird KSL von der Wirtschaftsförderung der Stadt Dinslaken unterstützt. Svenja Krämer ist es, obwohl es nicht mehr wie anfangs um leerstehende Ladenlokale geht, eine Herzensangelegenheit: „Ich freue mich auf bekannte und neue Gesichter.“ Auch wenn der Leerstand aus der Innenstadt noch nicht verband ist, ist es Kurator und Organisator Ben Perdighe vom Labor22 wichtig, dass sich das Fest immer wieder neu erfindet. „Enttäuschend wäre es für mich, wenn teilnehmende Künstler oder Besucher zu mir kommen und sagen: „Das ist ja wie im letzten Jahr“. Selbst wenn ich die vergangenen Jahr in guter Erinnerung habe.“ Deswegen war auch nach drei Jahren Schluss mit leeren Ladenlokalen. Und auch der Teilnehmerkreis wechselt.

"In diesem Jahr bekommen wir Besuch aus Moskau, Lissabon und Can Canaria. Aus Berlin, Freiburg, Hamburg und natürlich auch von lokalen Künstlern. Eine bunte Mischung für ein buntes KSL.“ Etabliert haben sich der Kurzfilmpreis „ der kleiner Hercules“ am Donnerstag, der Bürgermeisterrundgang am Freitag und das Straßenfest mit dem "Kampf der Kapellen" und der "Kunstversteigerung für Jedermann" am Samstag.

Alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler, alle teilnehmenden Spielorte und das Programm finden Interessierte im KSL-Katalog. Den gibt es für einen Kostenbeitrag von 3 Euro in der Stadtinformation am Rittertor und ab dem 11. Juni im Haus des Handwerks. Poster mit den gelben tanzenden Buchstaben F Ü N F gibt es ebenfalls zu erwerben. Perdighe freut sich auf die kommende Woche. "Jetzt ist es wohl an der Zeit danke zu sagen. Danke an die Allianz, die Volksbank und den Förderverein der Stadtbibliothek für die Unterstützung. Und ein großes Dankeschön an die Stabsstelle Wirtschaftsförderung, das Museum Voswinckelshof und den Fachdienst Kultur.“

Alle Informationen über die Künstlerinnen und Künstler, Spielorte und das Programm Online auf Facebook oder auf www.ksl-dinslaken.de.

Autor:

Janutschka Perdighe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen