Schätze eines Puppenstuben-Künsters im Museum Voswinckelshof in Dinslaken zu bestauen

Foto: Heinz Kunkel
25Bilder

Der ehemalige Studiendirektor und Hobbybastler Hans-Peter Plenter entführt in der Ausstellung „Die Welt im Kleinen“ die Besucher in unterschiedliche Stilepochen, fremde Länder, auch an bekannte Orte.

Aus seinem Fundus von über 80 Exponaten präsentiert er noch bis Sonntag, den 13. Januar im Museum Voswinckelshof eine Auswahl seiner Puppenstuben, die er mit viel Liebe zum Detail und in unzähligen Arbeitsstunden gefertigt hat.

Neben winzigen, originalgetreuen Wohn-, Schlafzimmern und Küchen gehören zum Beispiel eine Kirche, eine Apotheke, ein Antikladen und eine Tankstelle.

Die Faszination für die Miniwelten wurde nach der Geburt seiner ersten Tochter geweckt, weil sie nicht mit Barbiepuppen und Plastikspielzeug aufwachsen sollte. Bei der Gestaltung seiner Puppenstuben orientiert er sich an originalen Vorbildern und an Abbildungen aus verschiedenster Literatur.

Mit Hilfe von Fotos entstehen maßstabgetreue Möbel und Accessoires. Mit Laubsäge, Feile, Schere und Klebstoff verwandelt er Wegwerfartikel in kleine Meisterwerke. Aus Drehknöpfen von Pritstiften zaubert er antike Säulen, aus Kleiderbügeln Fenster und aus Geschenkpapier werden Tapeten. Nicht weniger detailliert sind die Darstellungen von Geschäften, vom Schlachter über den Kolonialwaren-Laden bis hin zur Bäckerei im Hundertwasser-Stil.

Besonders beeindruckend sind die Themen-Puppenhäuser aus dem riesigen Fundus des Dinslakener Hobbykünstlers. So gibt es ein Loriot-Zimmer, eine Puppenstube rund um die Geschichten von Struwwelpeter und eine Stube zu Homers Odyssee. Da bedarf es für jedes einzelne Kleinod eine gewisse Zeit, um jedes Detail zu entdecken.

Aus Papier, Fimo-Knete und vielen weiteren Bastelmaterialien entstehen am Samstag, 12. Januar, Mini-Welten jenseits von Lego, Playmobil und Barbie. Jungen und Mädchen ab acht Jahre dürfen sich zwischen 15 und 17 Uhr unter Anleitung als Architekten oder Raumausstatter versuchen. Die Teilnahme kostet drei Euro (Material inklusive). Anmeldungen unter Tel. 02064/2449.

Autor:

Janutschka Perdighe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen