Den Sinn vom Fest im Fokus: "Advent an der Burg" feiert am Wochenende Premiere am Rathaus

50 Normanntannen, 1.000 Lämpchen, 100 Meter Lichtschlauch und 270 Meter Tannengirlande verwandeln das Rathaus am Wochenende in eine stimmungsvolle Location. Die Stiege auf der Rückseite wird ebenfalls illuminiert.
  • 50 Normanntannen, 1.000 Lämpchen, 100 Meter Lichtschlauch und 270 Meter Tannengirlande verwandeln das Rathaus am Wochenende in eine stimmungsvolle Location. Die Stiege auf der Rückseite wird ebenfalls illuminiert.
  • Foto: Marie Hilterhaus
  • hochgeladen von Lisa Peltzer

Dinslaken. Ganz neu ist die Idee nicht, dennoch feiert sie am kommenden Wochenende Premiere: Vom 15. bis 17. Dezember findet im Innenhof des Rathauses am Platz d'Agen erstmals die Veranstaltung "Advent an der Burg" statt. Ein Jahr lang haben vor allem die Mitarbeiterinnen der Wirtschaftsförderung der Stadt Dinslaken auf diesen Moment hingearbeitet und freuen sich nun umso mehr, den Bürgern einen "kleinen, aber feinen" Markt mit hochwertigen, aber nicht zwingend hochpreisigen Angeboten aus der Region zu bieten.
Vor ein paar Jahren hat es eine ähnliche Veranstaltung schon einmal gegeben. Nun sind Akteuere der Innenstadt erneut an die Wirtschaftsförderung herangetreten und haben um eine Wiederholung gebeten. Die ließ sich nicht lange bitten. Kein Wunder, der idyllische Burginnenhof bietet sich gerade zu an. "Es ist ein Geschenk, so einen Ort zu haben", sagt Leiterin Svenja Krämer. Für den dritten Advent habe man sich ganz bewusst entschieden, um nicht in Konkurrenz mit anderen Veranstaltungen zu stehen.
Die Händler - 16 an der Zahl -, die an drei Tagen ihre Waren ausstellen, glauben zumindest fest an den Erfolg von "Advent an der Burg". "Wir mussten gar nicht akquirieren, die Händler sind auf uns zugekommen", beschreibt Krämer die "Luxussituaition". Umso mehr reifen natürlich schon jetzt die Überlegungen, die Veranstaltung im kommenden Jahr nicht nur fortzuführen, sondern in den nächsten Jahren sogar noch zu erweitern und Richtung Alstadt wachsen zu lassen. Bereits mit eingebunden: das Team der Stadtinfo, das nicht nur ein buntes Programm für Kinder und unterschiedliche Stadtführungen bietet, sondern auch den Anlass nutzt, den nebengelegenen Lesegarten offiziell einzuweihen. Dort werden für Groß und Klein verschiedene Wintermärchen vorgelesen.
Auf dem Adventsmarkt selber wird auf ein (Bühnen-)Programm verzichtet. Und das ganz bewusst: "Wir möchten den eigentlichen Sinn von Weihnachten in den Fokus stellen und den Bürgern die Möglichkeit bieten, abseits des üblichen Rummels die Adventszeit zu genießen", sagt Mitarbeiterin Natascha Sadowski. Einzig: Liedtexte liegen aus, die Besucher können also gern gemeinsam singen.
Aber auch ohne Programm dürfte es kaum langweilig werden, wenn Händler aus der Region und dem überregionalen Raum ihre Getränke, Leckereien, Geschenkartikel, Schuhe, Taschen, Textilien oder Bücher, ihre Kunstwerke aus Papier und ihren Schmuck und Kuchen anbieten. Ebenfalls erhältlich: die Dinslakener Christbaumkugel der Stadtinfo, in limitierter Auflage. Sie kostet 4,20 Euro, wechselnde Motive sollen die Sammelleidenschaft wecken.

- Geöffnet ist der Markt am Freitag, 15. Dezember, von 15 bis 21 Uhr, am Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.
- Die offizielle Eröffnung erfolgt um 16 Uhr durch Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, musikalisch begleitet vom Bläsertrio der Musikschule Remberg.
- Am Freitag locken die Händler parallel zu "Advent an der Burg" zum Late Night Shopping (bis 22 Uhr) in die Innenstadt.
- Die Nordmanntannen, zwischen 1,50 und 1,80 Meter hoch, können am Ende der Veranstaltung getreu dem Prinzip "Pay what you want (Zahl soviel du möchtest)" erworben werden. Die Einnahmen kommen der Aktion "Kinderwunschbaum" zugute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen