Erwin Lennartz im neuen Kinofilm "Der Medicus"

Erwin Lennartz und Tom Payne am Set
  • Erwin Lennartz und Tom Payne am Set
  • Foto: Erwin Lennartz
  • hochgeladen von Jan Baier

Es sind gerade mal 3 Wochen vergangen, wo sich der Schauspieler Erwin Lennartz aus Mönchengladbach und Grevenbroich, auf den Weg nach Köln gemacht hat, um dort mit einigen Freunden die Premiere von dem Kinofilm: "Der Medicus" gefeiert hat. Auf der ganzen Fahrt stellte sich nur eine Frage: "Wie viel vom Film werden die wohl geschnitten haben und wie oft und wie gut bin ich zu sehen?"
Diese Frage stellten sich natürlich auch die 3 weiteren Insassen, die Erwin Lennartz zur Premiere begleiten wollten.

In Köln am Cinedome angekommen warteten noch weitere Personen, die im Film zu sehen sein müssten.
Zuerst wurde sich erstmal mit Cola und Popcorn eingedeckt, bevor es dann ins Kino ging.
Alle waren sehr aufgeregt und die Stimmung war gut.

Nach einer Stunde war es dann so weit, Tom Payne, der im Film den jungen Medicus spielt, kommt in Persien bei Sir Ben Kingsley an, der den Arzt aller Ärzte spielt, was bedeutet, dass auch alle die, die beim Dreh in Köln mit dabei waren, dann auch so langsam mal zu sehen sein müssten.
Und so war es dann auch. Nach über einer Stunde konnten sie sich dann live und in Farbe selber auf der Leinwand sehen.

Es dauerte zwar eine kurze Zeit, bis sie sich selber erkannt hat, da die meisten in dem Film ganz anders aussehen, als sonst so im normalen Leben. Da läuft man ja nicht gerade mit einem Bart durch die Gegend und hat auch keine Kleidung an, die aus dem 11.ten Jahrhundert stammt.

Erwin Lennartz war freudig überrascht, dass er sich dann doch an 15 Stellen vom Film selber entdeckt hatte und die Regie nicht so viel weggeschnitten hatte.

Er war ja auch bei den Dreharbeiten in Köln von Anfang bis Ende dabei und als er mit der eigentlichen Rolle, nämlich die des Arztes, dann nichts mehr zu tun hatte, hat er dann noch einen Mullah und einen reichen Mann spielen dürfen.

In der Rolle des Arztes ist er zum Beispiel mit Sir Ben Kingsley und Tom Payne am Operationstisch zu sehen, oder spielt den Klassenlehrer von Tom Payne und Elias M Barack, oder kniet neben Sir Ben Kingsley und Tom Payne vor dem Schah. Dieser wird von Oliver Martinez gespielt.

Leider wurde der Film dann doch schon sehr geschnitten, da Kinobetreiber und Besucher wohl die Filme nicht so sehr mögen, die zu lang sind. Deshalb wird es den Film im ersten deutschen Fernsehen wohl als Zweiteiler geben
Die 2,5 Stunden im Kino vergingen wie im Fluge und der Film hat keine Langeweile aufkommen lassen.

Es wurden sogar einige lustige Szenen, aber auch emotionale Szenen eingebaut.

Auch wenn sich der Film nicht so ganz an die Romanvorlage hält, so ist er trotzdem sehenswert. Erwin Lennartz meint dazu: "Ich bin dankbar, dass ich bei diesem Film, mit solchen grossartigen Hollywoodstars, dabei sein durfte. Es war eine sehr grosse Ehre für mich."

Nach dem Kinobesuch ging es dann noch in die Disco und es wurde noch bis in die Morgenstunden gefeiert.

Ich kann es jetzt kaum noch erwarten, bis der Film in voller Länge dann mal auf der ARD laufen wird und natürlich hofft er dann, noch mehr von sich zu sehen.

"Der Medicus" hat nach nur drei Wochen schon über zwei Millionen Besucher und somit auf Platz eins der Deutschen Kino-Charts und das Buch ist auf den fünften Platz der Bestseller-Liste gesprungen. Wenn man den Machern glauben schenken darf, so kann man nach diesem Erfolg davon ausgehen, dass die anderen Bücher von Herrn Gorden über den Medicus dann auch noch verfilm werden.

Autor:

Jan Baier aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen