Dinslaken - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

LEADER Region Lippe-Issel-Niederrhein meldet
Frisches Geld für neue Förderprojekte

Es gibt ein neues Förderprogramm für Kleinprojekte. Gerade jetzt, in den Corona-Zeiten, ist jede finanzielle Unterstützung hilfreich. Ab sofort können Anträge für Kleinprojekte im LEADER-Gebiet (Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde, Wesel) eingereicht werden, die entsprechend den LEADER-Zielen, den Wirtschafts-, Natur- oder Sozialraum der Region stärken. Bei den sogenannten Kleinprojekten geht es hauptsächlich um kleinere Infrastrukturmaßnahmen, wie das Aufstellen von Bänken, Sitzgruppen...

  • Dinslaken
  • 27.05.20

LINKE fragt Kreis nach Auswirkungen der Corona-Krise auf ambulante Hilfen, Kindeswohlgefährdungen und KiTa-Betreuung

DIE LINKE im Kreistag Wesel möchte sich über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Jugendhilfe informieren. Zahlreiche Angebote der Jugendhilfe konnten nicht wie gewohnt durchgeführt werden, Familien waren häufig sozial isoliert. „Wir haben natürlich die Sorge, dass Kindeswohlgefährdungen später und nur schwer entdeckt werden, wenn Kinder sich nur zuhause und nicht in KiTas oder Schulen aufhalten“, erläutert die jugendhilfepolitische Sprecherin der Kreistags-LINKEN, Barbara Wagner eine...

  • Dinslaken
  • 25.05.20

Land stellt Finanzierung ein: GRÜNE Kreistagsfraktion spricht sich für Erhalt der Beratungsstelle Café Komm aus

Das Arbeitslosenzentrum Café Komm hat sich über Jahre hinweg als eine wichtige Institution in Dinslaken aber auch dem gesamten Kreis Wesel erwiesen. Mit seinen Beratungsangeboten hat es dazu beigetragen, vielen Menschen aus schwierigen Lebenslagen herauszuhelfen. Nun steht die Beratungsstelle jedoch kurz vor dem Aus. Die Landesregierung entschloss sich dazu, die Zahlungen 2021 einzustellen und stellt das Arbeitslosenzentrum nun vor beträchtliche Finanzierungsprobleme. Die GRÜNE Kreistagfraktion...

  • Dinslaken
  • 25.05.20
Coronabedingt war in den vergangenen Monaten nicht viel los in der Dinslakener Innenstadt und auf dem Neutorplatz. Einzelhandel und Gastronomie bedürfen nun der Unterstützung, meint die CDU.
2 Bilder

CDU Dinslaken stellt Antrag mit vier Punkten
Einzelhandel, Gastronomie und Tourismus stärken

Die CDU-Fraktion will langfristig den Dinslakener Einzelhandel, die Gastronomie und den Tourismus stärken. Dazu hat die CDU-Fraktion einen Antrag mit vier wesentlichen Punkten gestellt. Heinz Wansing, Fraktionsvorsitzender der CDU, erläutert die ersten beiden Punkte des Antrags: „Die CDU möchte, dass die Verwaltung eine externe Werbeagentur mit der Konzeptionierung und Durchführung einer Werbekampagne zum Thema - Einkaufen und genießen in Dinslaken - beauftragt." "Einkaufen und genießen...

  • Dinslaken
  • 23.05.20
Auf Antrag der SPD-Ratsfraktion wird der Betrieb an Hünxer Grundschulen zum Thema.

Schul- und Kitabetrieb in Corona-Zeiten
SPD Hünxe macht auf die Lage der gemeindlichen Schulen und Kitas aufmerksam

Die SPD Hünxe macht die Lage der gemeindlichen Schulen und Kitas in der Corona-Zeit zum Thema der bevorstehenden Schulausschusssitzung am 25. Mai. Dafür hat die SPD-Ratsfraktion eine Berichtsanfrage gestellt, die von der Verwaltung in der Sitzung beantwortet werden soll. „Seit dem 11. Mai findet im rollierenden Wechsel wieder Unterricht an unseren Schulen statt, nachdem die Schulen aufgrund der Beschränkungen der Corona-Pandemie über einen längeren Zeitraum geschlossen waren", erklärt die...

  • Dinslaken
  • 22.05.20

Cannabis
Grüne Jugend für Cannabis Modellprojekt in Dinslaken

Die Grüne Jugend in Dinslaken (GJD) will sich für ein Cannabis Modellprojekt in der Stadt einsetzen. Unter Achtung von Jugend- und Gesundheitsschutz sollen Erwachsene in Dinslaken an bestimmten Abgabestellen legal Cannabis erwerben dürfen.Die Landtagsfraktion der Grünen hat dazu bereits im Februar diesen Jahres einen entsprechenden Antrag gestellt. Die Landespartei will mit der kontrollierten Abgabe die Stigmatisierung von Konsumentinnen und Konsumenten beenden und den Schwarzmarkt trocken...

  • Dinslaken
  • 21.05.20
  •  2
  •  1
BU: Lidija Vlainic ist Beschäftigte der Albert-Schweitzer-Einrichtungen und Werkstattrat-Vorsitzende. Schrittweise können Menschen mit Behinderung zurück an ihren Arbeitsplatz.

Nach sieben Wochen kann ein Teil der Menschen mit Behinderung zurück in die Werkstatt
Betretungsverbot vs. Neuanfang

Von dem Betretungsverbot, das Corona bedingt seit Mitte März viele Menschen betrifft, sind auch die Albert-Schweitzer-Einrichtungen (ASE) nicht verschont geblieben. Für die Mitarbeiter und Beschäftigten der Werkstätten war das eine enorme Umstellung. Die ASE Dinslaken beschäftigt an den fünf Standorten im Stadtgebiet über 600 Menschen mit Behinderung. Je nach Fähigkeit und Einsatzbereitschaft arbeiten sie in verschieden Abteilungen. In nicht Corona-Zeiten werden in der Großküche über 800...

  • Dinslaken
  • 21.05.20

Ausschuss für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung und Schulausschuss tagen
Bericht der städtischen Wirtschaftsförderung erwartet

Am Dienstag, 2. Juni, tagt ab 18 Uhr der Dinslakener Ausschuss für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung im Tribünenhaus der Trabrennbahn. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Bericht der städtischen Wirtschaftsförderung. Einen Tag später, am Mittwoch, den 3. Juni, tagt ab 17 Uhr der Schulausschuss. Er befasst sich, wie bereits angekündigt, unter anderem mit der Digitalisierung der städtischen Schulen. Die Verwaltung will dem Stadtrat vorschlagen, ein Sonderprogramm zur zeitnahen...

  • Dinslaken
  • 21.05.20

L4n
Ökologische Verbände positionieren sich zu L4n und Dialogprozess

Auf einer gemeinsamen Videokonferenz haben Vertreterinnen und Vertreter von Grünen aus Dinslaken, Voerde und Hünxe, sowie des BUND, des NABU und der Bürgerinitiative Stop L4n die aktuellen Entwicklungen im Kontext des möglichen Neubaus der Landesstraße diskutiert und ihre Positionen ausgetauscht. Einig waren sich die Beteiligten insbesondere darüber, dass die Verkehrsprobleme auf der Hünxer Straße durch das immens gestiegene LKW-Aufkommen nicht in Verbindung mit dem interkommunalen...

  • Dinslaken
  • 19.05.20

Wohnraumkonzept weist Defizite auf
Dinslakener Grüne lehnen geplante Bebauung an der Südstraße ab

Die Nachfrage nach Wohnraum in Dinslaken bleibt hoch. Wohnraum in Dinslaken sei knapp und vergleichsweise teuer. Nach Meinung der Grünen in Dinslaken sei es zwar gut, dass die Stadt probiere mit neuem Wohnraum dem entgegen zu wirken, doch die geplanten Maßnahmen würden mehr neue Probleme schaffen als alte zu lösen. Dies werde an der Südstraße sehr deutlich. Grünen Sprecher Patrick Voss erklärt dazu: “Wohnen und Leben muss in Dinslaken wieder für alle bezahlbar werden. Eine Verscherbelung...

  • Dinslaken
  • 17.05.20
  •  1
Vor allem die Schülerinnen und Schüler der jüngeren Jahrgänge benötigen Hilfe beim sortieren der E-Mails.

BM Heidinger: „Corona-Krise verschärft die Bildungsungleichheit“
Nach 2 Monaten Home-Schooling folgt nun ein Sonderprogramm in Dinslaken

Die Stadtverwaltung erarbeitet eine Beschlussvorlage für die Sitzung des Schulausschusses am 3. Juni. Sie will dem Stadtrat vorschlagen, ein Sonderprogramm zur zeitnahen Ausstattung der Dinslakener Schulen mit Kommunikationsplattformen sowie digitalen Endgeräten auf die Beine zu stellen: Bis zu 350.000 Euro sollen dafür kurzfristig freigegeben werden. Genauere Details erarbeitet die Stadtverwaltung derzeit gemeinsam mit den Schulen. Denn ein Regelbetrieb an den Schulen wird möglicherweise...

  • Dinslaken
  • 17.05.20

Unterstützungsmaßnahmen für Kunst- und Kulturschaffende
Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen will Rat in Dinslaken in die Pflicht nehmen

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzt sich auf kommunaler Ebene für weitere Unterstützungsmaßnahmen für Kunst- und Kulturschaffende ein und reicht einen entsprechenden Antrag in den Rat ein. Die Grünen beantragen verschiedene Punkte, die der Rat der Stadt Dinslaken beschließen möge, mit dem Ziel "sich zusammen mit anderen Kommunen in NRW für nachfolgende Maßnahmen zur Unterstützung des kulturellen Lebens" einzusetzen. Der erste Punkt hat sich dabei wegen zeitlicher Überschneidung schon...

  • Dinslaken
  • 15.05.20
  •  1

Kultur
Grüne Dinslaken fordern Rettungsschirm für heimische Kunstszene

Die Dinslakener Grünen fordern Hilfe für die heimische Kulturszene. Die Corona-Krise bedroht Künstlerinnen und Künstler in ihrer Existenz. Daher seien nach Meinung der Grünen alle staatlichen Ebenen nun gefordert, damit die lebendige Szene in Dinslaken nicht zu Grunde gehe. Die Grünen fordern deshalb von der Stadt Dinslaken ein Entgegenkommen etwa bei Mieten für kommunale Räume und gleichzeitig einen Einsatz für Lösungen in Bund und Land. Dazu erklärt Niklas Graf, Spitzenkandidat der Partei:...

  • Dinslaken
  • 13.05.20

NIAG schränkt Linienverkehr massiv ein
LINKE fordert ermäßigte Tickets und besseren Fahrplan

„Die politischen Gremien haben von der Ausdünnung des NIAG-Angebots erst aus der Presse erfahren“, ärgert sich der Vorsitzende der LINKEN-Fraktion im Kreistag Wesel, Sascha H. Wagner über den neuen NIAG-Sonderfahrplan. Seit dem 23. April hat die NIAG zahlreiche Fahrten, insbesondere in Dinslaken, gestrichen. Nach NIAG-Angaben war dieses Vorgehen mit dem Aufgabenträger Kreis Wesel eng abgestimmt. „Wir brauchen einen Ausbau des Busverkehrs, keine Linienstreichungen. Das gilt auch in...

  • Dinslaken
  • 11.05.20

Naturschutz
Grüne Dinslaken fordern den Erhalt und Ausbau von Wald- und Grünflächen

Stadtnatur sei für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen ebenso wie für den Erhalt der biologischen Vielfalt unverzichtbar. Nach Meinung der Grünen habe sich in den letzten Wochen gezeigt wie wichtig die abwechslungsreiche und naturnahe Landschaft in Dinslaken ist. Der Wald sowie Spazier- und Radwege in und um Dinslaken seien voller Menschen, die zu Fuß, joggend, mit dem Fahrrad oder spielend den Lebensraum für sich wiederentdeckt haben. „Die Natur war der einzige...

  • Dinslaken
  • 10.05.20
2 Bilder

Mehrgenerationenspielflächen entstehen in Voerde
Bewegungs- und Quartierspark „Am Tannenbusch“

Die Stadt Voerde ist über den in dieser Woche eingetroffenen Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung Düsseldorf sehr glücklich. Fördermittel der EU und des Landes NRW in Höhe von insgesamt 183.430 € sind für die Mehrgenerationenspielflächen „Am Tannenbusch“ bewilligt. Dies deckt 65 Prozent der Gesamtkosten, die 282.200 € betragen. Angelegt werden Mehrgenerationenspielflächen innerhalb des Bewegungs- und Quartiersparks, der sich an der Straße „Am Tannenbusch“ in unmittelbarer Nachbarschaft...

  • Dinslaken
  • 10.05.20
2 Bilder

Versorgung in Dinslaken ist vorerst gesichert
UBV verteilte 20.000 Schutzmasken innerhalb einer Woche

Gemeinsam aus der Corona-Krise: 20.000 Einmalmasken der Firma RHIEM Packaging & Print GmbH aus Voerde hat die Unabhängige Bürgervertretung Dinslaken (UBV) in den vergangenen sieben Tagen ausgegeben. Sie gingen an Dinslakener Bürgerinnen und Bürger sowie Institutionen im Stadtgebiet. Damit sind zunächst ausreichend Schutzmasken für die kommende Zeit vorrätig. „Eine tolle Aktion ist beendet! Ich möchte mich bei allen bedanken, die für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung...

  • Dinslaken
  • 08.05.20

LINKE fragt:
Wie setzt der Kreis Wesel den Anspruch auf kostenloses Mittagessen für Kinder und Jugendliche um?

Die kostenlose Mittagsverpflegung für bedürftige Kinder und Jugendliche ist seit langem geregelt. Zum einen durch das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) auf Bundesebene, zum anderen ergänzend durch den Härtefallfonds „Alle Kinder essen mit“ des Landes NRW. Doch angesichts geschlossener Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen werden die zustehenden Leistungen derzeit einfach nicht erbracht. „Die finanzielle Situation vieler Familien hat sich durch die Corona-Krise noch...

  • Dinslaken
  • 07.05.20

Digitaler Unterricht: Wie ist es im Kreis Wesel um Fortbildung für Lehrkräfte und digitale Endgeräte für Schüler*innen bestellt

ziemlich allein gelassen worden“, konstatiert der Vorsitzende der Linksfraktion im Weseler Kreistag, Sascha H. Wagner, den Verlauf der letzten Wochen an den Schulen. Daher fragt DIE LINKE nun im zuständigen Schulausschuss an, welche Fortbildungsangebote es für Lehrkräfte gegeben hat und wie es um die Ausstattung der Schüler*innen mit digitalen Endgeräten bestellt ist. Der schulpolitische Sprecher der LINKEN, Günther Wagner, erklärt dazu: „Digitaler Unterricht wird mit der teilweisen Öffnung...

  • Dinslaken
  • 07.05.20

CO2 Messstation auf der Hünxer Straße
UBV möchte den LKW-Verkehr auf der Hünxer Str. reduzieren und die Bewohner vor weiterem Feinstaub schützen.

Die Unabhängige Bürgervertretung will einen kurzfristigen Ausbau der Nordtangente sowie einen Schallschutz bei Einrichtung einer vorläufigen Verkehrsführung über die Oberlohberg Allee. Lohberger Bürgerinnen und Bürger wollen die Belastung durch den LKW-Verkehr nicht mehr hinnehmen. Sie fordern von der Politik und der Verwaltung schnelles Handeln, ansonsten will man die Deutsche Umwelthilfe einschalten, sollten sich weitere Verzögerungen ergeben. "Dies sieht die UBV genauso." so Ulrich...

  • Dinslaken
  • 07.05.20

DRK unterstützt die Politik in Dinslaken
Ausschüsse im Tribünenhaus

Am Montag, 18. Mai, tagt ab 17 Uhr der Bauausschuss im Tribünenhaus der Trabrennbahn. Die Ausschusssitzung ist öffentlich. Die Räumlichkeiten des Tribünenhauses sind leider nicht barrierefrei zugänglich. Der Zugang für Menschen mit Gehbehinderung wird bei den kommenden Ausschusssitzungen über einen Hilfsdienst des DRK Kreisverbandes Dinslaken-Voerde-Hünxe e.V. gewährleistet. Menschen mit Gehbehinderung oder -einschränkungen werden gebeten, sich rechtzeitig telefonisch mit Frau Viviann...

  • Dinslaken
  • 05.05.20
Archivbild aus dem Jahr 2019.

Jetzt ist es offiziell in Dinslaken:
"Ich bedaure sehr" - DIN-Tage 2020 fallen aus

Das Land NRW hat Großveranstaltungen wie zum Beispiel Stadt- und Volksfeste bis mindestens zum 31. August 2020 verboten. Das betrifft auch die DIN-Tage 2020. Diese können nicht stattfinden. „Ich bedauere natürlich sehr, dass es unser großes und beliebtes Stadtfest in diesem Jahr nicht geben kann“, sagt Dinslakens Bürgermeister Michael Heidinger. „Zugleich ist der Wegfall der DIN-Tage nicht nur eine schmerzliche, sondern auch eine konsequente und vernünftige Maßnahme in der...

  • Dinslaken
  • 04.05.20
Politikbegeisterung: Bei der Juniorwahl zur Europawahl wurde an der Schule ein solches Foto gemacht.
2 Bilder

Kommunalwahl 2020 - unter Vorbehalt
In Voerde wird es einen „Kommunal-o-maten“ geben

Auch zur Kommunalwahl 2020 wird es in Voerde einen „Kommunal-o-maten“ geben Die Fachschaft Politik am Gymnasium Voerde beabsichtigt das Entscheidungstool am 12. August online zu stellen. Im Herbst dieses Jahres finden in NRW die Kommunalwahlen statt. Eine Verschiebung aufgrund der Corona-Krise ist derzeit (noch) nicht geplant. Somit werden in den Kommunen des Landes voraussichtlich am 13. September die Stadträte und die Bürgermeister gewählt. In Voerde werden die Bürgerinnen und Bürger nach...

  • Dinslaken
  • 01.05.20
Aus dem Archiv: Mit 100 % der Stimmen wurde Dirk Haarmann erneut zum SPD Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 gewählt

Bürgermeister Dirk Haarmann in Voerde konferiert mit Bürgern
Neue Video-Konferenzen für Bürger und Selbstständige

Bürgermeister Dirk Haarmann lädt ab Mittwoch, 6, Mai, regelmäßig zu Videokonferenzen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmern aus Voerde ein. Seit dem 16. März ist die Verwaltung nur noch in dringenden Fällen nach vorheriger Vereinbarung im persönlichen Kontakt für Anliegen der Voerderinnen und Voerder erreichbar. Ansonsten sind die Kontaktmöglichkeiten auf Briefe, E-Mails oder einen Anruf beschränkt. Daher nun diese Neuerung. Neue Video-Konferenzen organisiertDie...

  • Dinslaken
  • 30.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.