Stadt wird vermessen
Auto macht drei Wochen lang Bilder von Dinslakener Straßen

Dieser spezielle Wagen wird in den nächsten Wochen den Zustand der Dinslakener Straßen aufnehmen.

Seit einigen Tagen fährt ein spezielles Messfahrzeug im Auftrag der Stadtverwaltung durch die Straßen von Dinslaken.

Mit dem Projekt „Stereobildbefahrung, Bestands- und Zustandserfassung des Straßennetzes“ werden für verschiedene Fachdienste der Stadtverwaltung Aufnahmen des Straßenraumes zur Verfügung gestellt und können dann am Computer dreidimensional vermessen und mit bestehenden Geo-Daten verglichen und digitalisiert werden.

Das beauftragte Unternehmen wird mit einem speziell ausgerüsteten Auto etwa drei Wochen unterwegs sein, dreidimensionale Bilder anfertigen und diese dann der Stadtverwaltung zur Verfügung stellen.

Bilder dienen der Ermittlung und Bewertung des Straßenzustandes

Die Bilder dienen vor allem zur Ermittlung und Bewertung des Straßenzustandes im Stadtgebiet. Dabei werden auch die Details der Straßengestaltung wie zum Beispiel Bordsteinhöhen, Gehwege oder Bepflanzung erfasst. Die Mitarbeiter vor allem der Bereiche Allgemeine Ordnung, Gewerbe, Verkehr sowie des Tiefbaus und des DIN-Service sollen davon profitieren, indem sie zum Beispiel Außendienstarbeiten vorbereiten und manche Außentermine sogar ganz vermeiden können.

Hinweis:

  • Gemäß der EU-DSGVO ist mit dem beauftragten Unternehmen ein Vertrag über die Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten geschlossen worden.
  • Demnach dürfen die Daten nur anonymisiert über die verwaltungsinternen Information-Systeme zugänglich gemacht werden.
  • Vor der Verwendung durch die Fachdienste der Stadtverwaltung Dinslaken werden Personen und Fahrzeugkennzeichen in einem automatischen Prozess unkenntlich gemacht.
  • Die Aufnahmen dürfen nur für Aufgaben im Rahmen eines gesetzlichen Auftrags verwendet werden. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen