Was gibt's Aktuelles in Dinslaken? Ein Überblick.
Bahnhofs-Baustelle, Absage der DIN-Tage 2021 und weitere interessante Dinge

2Bilder

Jeden Freitag kurz vor dem Feierabend meldet die Dinslakener Rathausverwaltung aktuelle Themen an die örtlichen Medien. Diesmal sind es diese ...

Corona-Inzidenz

In Dinslaken liegt die aktuelle 7-Tage-Inzidenz am 02.07.2021 nach 0 weiteren Infektionen bei 0,0 (vorher: 0,0). Informationen zur Lage im Kreis Wesel bietet die Kreisverwaltung, bei der auch das zuständige Gesundheitsamt angesiedelt ist, auf der Internetseite www.kreis-wesel.de.

Verkehrsänderungen am Bahnhof

Ab Montag, 5. Juli, wird sich die Verkehrssituation am Bahnhof in Dinslaken ändern. Wie die DVG bereits angekündigt hat, wird die Linie 903 im Schienenersatzverkehr fahren, da die Haltestelle Dinslaken barrierefrei umgebaut wird. Daher verkehren zwischen den Haltestellen „Trabrennbahn“ und „Dinslaken Bahnhof“ Busse bis voraussichtlich Mitte Oktober.

Es gibt aber auch Änderungen für andere Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer: Die Zufahrt auf der östlichen Seite des Bahnhofsplatzes bleibt für den Individualverkehr als Einbahnstraße bestehen und wird über die Bahnstraße wie gewohnt als Ausfahrt geführt. Zukünftig werden die Taxen auf der östlichen Seite des Bahnhofsgebäudes an der Bahnstraße untergebracht sein. Für Radfahrende ist es möglich, über den Vorplatz zu den Fahrradabstellanlagen zu gelangen. Stellplätze für Motorräder sind vorgesehen und ausgeschildert.
Auf der westlichen Seite bleibt die Ausfahrt der Busse, jedoch kommt hier eine Einfahrtsmöglichkeit für den Baustellenverkehr sowie Gäste des Hotels Art Inn und des Kiosks hinzu.

Schnuppermitgliedschaft im Sportverein

Für die aktuellen Gutscheine über eine kostenlose Schnuppermitgliedschaft von Erstklässlerinnen und Erstklässlern in einem Dinslakener Sportverein wird die Einlöse-Frist verlängert. Das teilt das Team der Stadtverwaltung mit.
Im Normalfall müssten die Gutscheine bis zum 31. Juli 2021 bei den teilnehmenden Vereinen eingelöst werden. Wegen der coronabedingten langen Pause für die Sportvereine wird die Frist zur Anmeldung aber bis zum 31. August verlängert. Bei der kostenlosen Schnuppermitgliedschaft handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von Stadtsportverband und Stadt Dinslaken, das im Rahmen des Dinslakener Netzwerks für glückliches und gesundes Aufwachsen – „Unser DINgg“ – durchgeführt wird. Dadurch wird den Kindern ein ganz besonderer Zugang zu Sport- und Bewegungsangeboten ermöglicht. Im Vordergrund stehen Gesundheitsförderung und der Spaß an Bewegung.
Die neuen Gutscheine für das Schuljahr 2021/22 sind nun auch in der Planung und werden zum Schulstart an die Grundschulen verteilt, damit auch die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler wieder die Möglichkeit bekommen, sich in einem Verein anzumelden und reinzuschnuppern.

Erstattung von Elternbeiträgen

Bei den Elternbeiträgen in Kita, Tagespflege und Offenem Ganztag gibt es weitere Erstattungen für vergangene Monate. Dies hat der Rat in seiner Sitzung am Dienstagabend beschlossen. Demnach entfallen die Elternbeiträge für Februar komplett, für März bis Mai ist nur die Hälfte zu zahlen. Zuletzt hatten die kommunalen Spitzenverbände und die Koalitionsfraktionen des Landes NRW eine Einigung über die Erstattung der Elternbeiträge erzielt. Die zu viel gezahlten und bereits abgebuchten Elternbeiträge werden zeitnah in einer Summe erstattet. Sofern noch offene Forderungen bestehen, werden diese mit der Erstattung verrechnet.

Kindertheater

Das Kindertheaterstück „Von einer, die auszog, das Fürchten zu lernen“ vom Theater Kreuz und Quer für Kinder ab 5 Jahre gibt es im Rahmen der Kinderferientage am Mittwoch, den 7. Juli, ab 11 Uhr im Dinslakener Burgtheater. Einlass ist für Geimpfte, Genesene und negativ Getestete; Kinder unter 6 Jahren benötigen keinen Test.
Die personalisierten Eintrittskarten sind für 4 Euro erhältlich – an allen Reservix-Vorverkaufsstellen, online auf https://stadt-dinslaken.reservix.de und in der Stadtinfo am Rittertor. Diese ist dienstags bis samstags von jeweils 10 bis 13 Uhr sowie dienstags bis freitags von jeweils 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Keine DIN-TAGE 2021!

Die DIN-Tage werden vor dem Hintergrund der Corona-Situation in diesem Jahr erneut nicht stattfinden. Damit wird auch der verkaufsoffene Sonntag entfallen. Stattdessen wird es ein alternatives Kulturprogramm im Burgtheater geben. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Menschen steht an erster Stelle. Auch wenn wir aktuell kaum Infizierte verzeichnet haben, blicke ich mit Respekt auf die Entwicklung der Delta-Variante und habe die Entscheidung zur Absage schweren Herzens, aber zum Schutz aller getroffen“, betont Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel. Marcus Jungbauer, Leiter der städtischen Ordnungsbehörde, fügt hinzu: „Zwar wären zum Termin am letzten Augustwochenende laut aktueller Corona-Schutzverordnung Stadtfeste erlaubt. Aber dazu müssten alle Besucherinnen und Besucher zwischen Neutorplatz und Altmarkt Negativtestnachweise oder Nachweise über eine wirksame Impfung oder Genesung vorlegen. Das lässt sich für dieses große Gebiet mit zahlreichen Zugängen nicht sicherstellen und kontrollieren.“
Stattdessen soll es am letzten Augustwochenende ein Alternativprogramm geben. Dieses wird im Burgtheater stattfinden. „Wir werden am 27. und 28. August unter anderem in Kooperation mit SYLS Veranstaltungsangebote im Burgtheater machen. Mehr Infos dazu geben wir in Kürze bekannt“, sagt DIN-Event-Chef Alexander Krößner. Die Veranstaltungen werden kostenlos sein.
„Ich freue mich, dass wir den Dinslakenerinnen und Dinslakenern Ende August trotzdem ein attraktives Programm anbieten können und danke allen Mitwirkenden für ihr tolles Engagement“, so Bürgermeisterin Eislöffel. „Zugleich freuen wir uns darauf, wenn wir die DIN-Tage im kommenden Jahr wieder so feiern können, wie wir es gewohnt sind.“

Video der Bürgermeisterin

Am 2. Juli ist eine neue Videomitteilung von Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel erschienen. Das Video kann auf der Homepage der Stadt gesehen werden: https://www.dinslaken.de/de/stadt-buergerservice/videomitteilungen-der-buergermeisterin. Außerdem ist es auf den städtischen Kanälen bei Facebook, Instagram und YouTube zu finden.

Barbezahlung wieder möglich

Ab kommender Woche kann am Dinslakener Wertstoffhof sowie an der Grünschnittannahmestelle wieder mit Bargeld bezahlt werden. Darauf weist das Team der Stadtverwaltung hin. Auch mit EC-Karte kann weiterhin bezahlt werden. Überweisungen sind dann allerdings nicht mehr möglich.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen