Landrat soll Bericht erstaten:
LINKE besorgt über Ausschreibungsdesaster zum Breitbandausbau im Kreis Wesel

„Zeitliche Verzögerungen beim Breitbandausbau kann sich der Kreis Wesel nicht leisten“, meint der Vorsitzende der LIKEN-Kreistagsfraktion Sascha H. Wagner. Daher seien, so Wagner weiter, „die Berichte über die offenbar gescheiterte Ausschreibung zum Breitbandausbau besorgniserregend“.
DIE LINKE hat nun eine Sachstandsbericht der Kreisverwaltung beantragt, den es zur Sitzung des Kreisausschusses am 27. Februar 2017 geben soll.
Im Frühjahr 2019 sollte bereits mit den Arbeiten begonnen werden, doch übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich kein Bewerber gemeldet.
„DIE LINKE ist für Ausschreibungen, die soziale Standards sichern. Aber hier muss die Frage gestellt werden, ob die bürokratischen Hürden nicht zu hoch sind“, so Sascha H. Wagner.
Nach Auffassung der LINKEN gehört schnelles Internet so schnell wie möglich „an jede Milchkanne“. Die CDU-Bundesbildungsministerin hatte hingegen erst vor kurzem erklärt, das sei nicht notwendig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen