Vollsperrung nötig
Eppinghovener Tor wird zu einem Entrée in die Altstadt umgestaltet

Die Voerder Straße wird in Höhe Kreuzstraße zur Sackgasse, die Kreuzstraße wird ab Marktstraße sowie an der Einmündung Dr.-Otto-Seidel-Straße gesperrt.
  • Die Voerder Straße wird in Höhe Kreuzstraße zur Sackgasse, die Kreuzstraße wird ab Marktstraße sowie an der Einmündung Dr.-Otto-Seidel-Straße gesperrt.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Von Montag, 9. bis Mittwoch, 11. November, wird die neue Fahrbahndecke auf der Dinslakener Kreuzstraße eingezogen. Daher wird es eine Vollsperrung geben: Die Voerder Straße wird in Höhe Kreuzstraße zur Sackgasse, die Kreuzstraße wird ab Marktstraße sowie an der Einmündung Dr.-Otto-Seidel-Straße gesperrt.

Direkt im Anschluss an die Baumaßnahme beginnt die Umgestaltung des Eppinghovener Tores. Die Altstadttore Rittertor, Walsumer und Eppinghovener Tor bilden die Eingangssituationen in die historische Altstadt. Sowohl das Walsumer als auch das Eppinghovener Tor entsprechen dieser Bedeutung gestalterisch nicht. Um die Bereiche als ansprechende Entrées in die Altstadt zu entwickeln, wird nun im ersten Schritt ab diesem Monat das Eppinghovener Tor umgestaltet.

Kern-Element der Gestaltung ist ein Klinker-Teppich, der durch einen farbigen Bodenbelag besonders dekorativ ausgestaltet wird. Bodenleuchten akzentuieren den Weg in die Altstadt. Auf dem Teppich ist zudem ein Sitz-Element aus Holz und CorTen-Stahl verortet, das zum Verweilen am Eingang zur Altstadt einlädt. Zu dem Sitz-Element gehören ein Baum sowie eine CorTen-Stahl-Stele mit dem Schriftzug „Eppinghovener Tor“. Ein weiterer Baum steht am Ende des Klinker-Teppichs. Ergänzt wird der Bereich um neun Fahrrad-Anlehnbügel, die von beiden Seiten anstellbar sind und somit Platz für 18 Fahrräder bieten.

Neben der Neugestaltung der Torsituation wird auch der umliegende Bereich an Kreuzstraße und Voerder Straße in den Umbau einbezogen. Durch eine einheitliche Gestaltung der Gehwegbereiche werden die räumlich-funktionalen Verbindungen im Stadtraum besser vernetzt. Der Radverkehr, der derzeit teils auf der Fahrbahn und teils auf einem geteilten Geh- und Radweg geführt wird, wird zukünftig in den Mischverkehr verlegt. Hierzu wird eine Fahrradschleuse eingebracht, die einen sicheren Übergang auf die Fahrbahn gewährleistet. Die Fläche des vorher geteilten Geh- und Radweges wird zukünftig ausschließlich dem Fußverkehr zur Verfügung stehen und entsprechend gepflastert.

Erhöhung der Fahrbahn
Die Umgestaltung umfasst eine Erhöhung der Fahrbahn. Das Auffahren auf den erhöhten Fahrbahnbereich erfolgt über eine Anrampung, die dem Verkehr verstärkte Aufmerksamkeit signalisiert. Die erhöhte Fahrbahn wird rötlich eingefärbt, was die Wachsamkeit der Verkehrsteilnehmer*innen zusätzlich steigert. Die Umgestaltung des Eppinghovener Tores für rund 240.000 Euro wird im Rahmen des Programms „Lebendige Zentren“ von Bund und Land gefördert. Normalerweise würde die Förderquote 70 Prozent der förderfähigen Kosten betragen, für das Antragsjahr 2020 übernimmt das Land aber zusätzlich den städtischen Eigenanteil von 30 Prozent im Rahmen seiner Unterstützung der Kommunen in der Corona-Pandemie.

Die Bauarbeiten beginnen am 11. November und werden, je nach Witterungsverhältnis, etwa zweieinhalb Monate dauern.Die Baumaßnahme wird direkt im Anschluss an die Maßnahme Kreuzstraße durchgeführt. Für die Zeit der Arbeiten wird der Bereich einseitig gesperrt und der Verkehr wird als Einbahnstraßenregelung von der Voerder Straße kommend in Richtung Dr.-Otto-Seidel-Straße geführt.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen