Familienfreundlichkeit als Markenzeichen

Das Unternehmensnetzwerk des Kreises Wesel „Familienfreundlichkeit lohnt sich!“ blickt auf zwei Jahre erfolgreiche Synergien zurück bei der Suche nach individuellen Lösungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Branchenübergreifende Firmen, die ihren Standort im Kreis Wesel haben, treffen sich regelmäßig (alle vier Monate) zu einem aktiven Informations- und Erfahrungsaustausch. Jedes Netzwerktreffen findet in einem anderen Unternehmen statt und lebt vom Transfer guter Ideen. „Eins steht allerdings fest: Patentrezepte gibt es nicht“, so die Koordinatorin Monika Seibel von der Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel.

Am 15. Januar stellt sich das Netzwerk der Frage: Was muss sich in der Personalpolitik und Führungskultur weiterentwickeln, damit für alle Lebensphasen der Beschäftigten eine bessere Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben hilft? Insbesondere werden Ansprüche der Generation Y (Jahrgang 1980 bis 2000) in den Blick genommen. Väter Orientierung, Individualisierung und Digitalisierung weisen darauf hin, dass Familienfreundlichkeit hier einen weiteren Schub braucht. Denn keine Firma kommt umhin, zukünftig immer stärker um qualifiziertes Personal zu kämpfen.

Umfassende Informationen von A-Z bietet auch das neue Info-Portal „Unternehmen und Familie“ auf der neuen Internetseite des Kreises Wesel www.kreis-wesel.de (Tourismus und Wirtschaft). Personalverantwortliche, Beschäftigte und Personalvertretungen erhalten hier von Arbeitszeitregelung bis Zertifizierung einen Einblick in die wesentlichsten Handlungsfelder der Vereinbarkeit von Beruf und Kind sowie von Beruf und Pflege.
Ansprechperson: Monika Seibel, Fachstelle Frau und Beruf Kreis Wesel,
Telefon: 0281 - 207 2201. Eine Anmeldung zum Netzwerktreffen ist erforderlich bis spätestens zum 9. Januar.

Autor:

Sebastian Ochmann aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen