Betonarbeiten sind nun abgeschlossen
Gedecktes DINamare

Blick auf die Betondecke der Kursbecken-Nebenräume des erweiterten DINamare.

Während für das Lehrschwimmbecken an der Bismarckstraße die Wiedereröffnung unter den aktuellen Hygieneauflagen Mitte August vorbereitet wurde, nahm dessen Nachfolger, das künftige zweite Kursbecken des DINamare, weiter Gestalt an. Vor einigen Tagen flossen 120 Kubikmeter Beton auf die Decke der Umkleiden und Nebenräume des neuen Beckens. Damit steht die Außenhülle des erweiterten Stadtwerkebads: Die letzten großen Betonarbeiten sind getan.

Parallel dazu wurde der Innenausbau im westlichen Teil des DINamare vorangetrieben. Im September sind die Ausstattung des erweiterten Umkleidebereichs abgeschlossen und damit der Badbetrieb für das Mehrzweckbecken und das alte Lehrschwimmbecken wieder möglich. Das neue Lehrbecken mit eigenem Eingang und eigenen Umkleidebereich wird im nächsten Frühjahr eröffnet. Es ersetzt das noch in den 50er Jahren errichtete Lehrschwimmbecken an der Bismarckstraße, das dann nach 62 Jahren außer Betrieb genommen wird. Blick auf die Betondecke der Kursbecken-Nebenräume des erweiterten DINamare.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen