Woche der seelischen Gesundheit
Kreisweite Veranstaltungen vom 7. bis zum 11. Oktober

von links: Petra Pilath (SPIX), Martina Kröber (Caritasverband Dinslaken-Wesel) und Ines Leuchtenberg (Kreis Wesel)
2Bilder
  • von links: Petra Pilath (SPIX), Martina Kröber (Caritasverband Dinslaken-Wesel) und Ines Leuchtenberg (Kreis Wesel)
  • hochgeladen von Randolf Vastmans

Nicht nur für Betroffene wichtig

„Oft werden psychische Krankheiten stigmatisiert“, so Ines Leuchtenberg, Psychiatrie Koordinatorin beim Gesundheitsamt des Kreises Wesel, „Die Betroffenen wissen oft nicht, damit umzugehen oder ordnen die Beschwerden physischen Gesundheitsstörungen zu“.
Doch oft ist das Gegenteil der Fall, denn viele körperliche Beschwerden sind auf seelische Störungen zurückzuführen. Oft wird dies bei ersten Untersuchungen nicht erkannt und entsprechend behandelt oder die Wartezeit bis zum Untersuchungstermin ist zu lange.
Aus diesem Grund wurde 2012 das Bündnis gegen Depressionen im Kreis Wesel gegründet, in dem sich verschiedene psychiatrische Kliniken, Haus- und Fachärzte, Psychotherapeuten, Selbsthilfen, sozialpsychiatrische Zentren sowie sozialpsychiatrischer Dienst und die Psychiatriekoordination zusammengeschlossen haben.
Träger dieses Netzwerkes sind die Caritasverbände Dinslaken-Wesel und Moers-Xanten, die Sozialpsychiatrische Initiative Xanten e.V. (SPIX) sowie der Kreis Wesel
„Dieses Netzwerk“, so Leuchtenberg, „hat sich bewährt, denn entsprechende Maßnahmen sind nur wirkungsvoll, wenn sie ineinandergreifen“.
Studien besagen, dass etwa 25 % der Erwachsenen unter psychischen Störungen, wie Depressionen oder Angststörungen leiden. Aber auch viele Kinder sind betoffen. Dass seelische Störungen jedoch nicht immer in Depressionen münden müssen, zeigen Folgen wie Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und dergleichen, für die der Hausarzt nicht immer sofort eine Erklärung hat. Je eher diese psychischen Störungen festgestellt werden, umso besser sind sie behandelbar.
Mittlerweile steigt die Anzahl der Diagnosen durch eine entsprechende Sensibilisierung der Ärzte, die man zum Teil ebenfalls der gemeinsamen Arbeit innerhalb des Bündnisses zuschreiben kann.
In der „Woche der seelischen Gesundheit“ vom 7. bis zum 11. Oktober finden nun im gesamten Kreis Wesel Veranstaltungen statt, in denen sich die Bündnispartner präsentieren und Einblick in ihre Arbeit bieten.
Geprägt wird diese Woche von Informationsveranstaltungen, Tagen der offenen Tür in verschiedenen Kliniken und sozialpsychiatrischen Zentren, Lesungen zum Thema, Entspannungs-Workshops und vielen anderen Gelegenheiten, sich über dieses Gebiet zu informieren.
„Hierbei“, so Petra Pilath vom SPIX e.V., „stellt die Prävention eine wichtige Säule dar und Selbsthilfe ist eine der wirksamsten Maßnahmen“.
„Deswegen sind die Veranstaltungen nicht nur für Betroffene wichtig, sondern eigentlich für jeden“, so Martina Kröber vom Caritas Verband Dinslaken-Wesel.
Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen ist kostenfrei. Anmeldungen sind nur bei wenigen erforderlich. Welche dies sind, ist der Seite https://www.kreis-wesel.de/de/termine/wdsg zu entnehmen, auf der auch weitere Informationen sowie ein Flyer und eine tabellarische Übersicht der entsprechenden Veranstaltungen zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen.
Die Anmeldungen selbst können unter 02841 2021512 telefonisch vorgenommen werden. Unter dieser Nummer beantwortet Ines Leuchtenberg auch gerne Fragen zu Behandlungsmöglichkeiten, Zuständigkeiten und anderen Aspekten des Themas und das auch außerhalb der „Woche der seelischen Gesundheit“.

Randolf Vastmans

von links: Petra Pilath (SPIX), Martina Kröber (Caritasverband Dinslaken-Wesel) und Ines Leuchtenberg (Kreis Wesel)
Übersicht der Veranstaltungen
Autor:

Randolf Vastmans aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.