Coronavirus - Covid 19 - Droht nun Lockdown in Moers - heute Pressekonferenz
Update: Inzwischen 79 Mitarbeitende des Moerser Fleisch-Unternehmens positiv getestet

Geht es jetzt wieder im Kreis Wesel los? Zumindest in Moers muss man wachsam sein.

Update: Am Donnerstag, 25. Juni, meldet die Pressestelle Kreis Wesel: "Von den rund 80 bisher ausgewerteten Tests sind 62 positiv - darunter sind 24 Personen aus Duisburg. Damit steigt die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Mitarbeitenden in dem Betrieb auf 79. Insgesamt wurden bei rund 200 Mitarbeitenden Abstriche vorgenommen, ca. 120 Ergebnisse stehen noch aus. "

Damit liegt die Gesamtzahl der insgesamt seit Beginn der Corona-Pandemie positiv Getesteten im Kreis Wesel bei 738. Die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Wesel steigt damit auf aktuell 15,4 (beides Stand Donnerstag, 25. Juni, 14.30 Uhr).
Landrat Dr. Ansgar Müller: „Die bisher vorliegenden Ergebnisse der Reihentestungen bei Öztas führen zu einem deutlichen und noch nicht dagewesenen Anstieg der Infektionszahlen im Kreis Wesel. Um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus im Kreis Wesel zu verhindern, empfehle ich dringend allen Bürgerinnen und Bürgern, sich an die bekannten Abstands- und Hygieneregeln zu halten und Sozialkontakte möglichst einzuschränken.“ Zum weiteren Vorgehen des Kreises Wesel sagte der Landrat weiter: „Unser wichtigstes Instrument ist und bleibt die Kontaktnachverfolgung, um mögliche Infektionsketten innerhalb und außerhalb des Unternehmens zu stoppen.“ Dr. Müller betont: „Der vorliegende Fall zeigt auch, wie wichtig es ist, mit mobilen, anlassbezogenen Reihentestungen schnell zu reagieren, wenn sich ein Ausbruchsverdacht ergibt.“

Am Freitag, 26. Juni, wird die Verarbeitung des noch vorhandenen Rohfleischs durch eine kleine Kernmannschaft bei Öztas unter strengsten Hygienebedingungen abgeschlossen. Danach wird der Betrieb zunächst komplett geschlossen.

-----------------------------
vorherige Nachricht:

"In der Moerser Öztas Dönerproduktion GmbH & Co KG wurden 17 (von insgesamt 275) Mitarbeitende positiv auf das Corona-Virus getestet", berichtet die Pressestelle des Kreises Wesel. Die Betroffenen befinden sich in Quarantäne, die Kontaktnachverfolgung durch den Fachdienst Gesundheitswesen des Kreises Wesel sei bereits angelaufen.

Aktuell befänden sich 43 weitere Personen vorsorglich in Quarantäne. Zwölf der infizierten Personen stammen aus Moers, eine aus Kamp-Lintfort und eine aus Neukirchen-Vluyn. Drei weitere haben ihren Wohnsitz in Duisburg.

"Die positiven Testergebnisse ergaben sich im Rahmen einer kürzlich durchgeführten Nachtestung der vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW erlassenen Reihentestungen aller Mitarbeitenden von Schlachtbetrieben in NRW Anfang Mai. Hierbei wurden die Personen getestet, die aufgrund von Urlaub, Kurzarbeit o.Ä. am Haupttermin nicht getestet werden konnten", teilt die Pressestelle weiter mit. 

Reihentests in Moers

Zur Verhinderung eines größeren Infektionsgeschehens habe der Fachdienst Gesundheitswesen in enger Absprache mit dem Unternehmen am Mittwochvormittag, 24. Juni, Reihentestungen aller anwesenden Mitarbeitenden am Standort in Moers durchgeführt.

"Ziel von Unternehmen und Kreisverwaltung ist die Kontrolle und Eindämmung des lokalen Infektionsgeschehens. Hierzu wird der Betrieb zunächst geschlossen bis die Testergebnisse vorliegen", so Pressesprecherin Anja Schulte.

Keine Werkverträge oder Sammelunterkünfte 

Lediglich eine kleine Kernmannschaft, bestehend aus gesunden und symptomfreien Mitarbeitenden, werde in den kommenden Tagen unter Einhaltung strenger Hygieneregeln in einem abgegrenzten Bereich des Betriebs die bereits angelieferte Frischware weiterverarbeiten, um zu vermeiden, dass diese verdirbt.
Der Betrieb verfüge über ein hervorragendes Hygienekonzept. Die Firma Öztas arbeite nicht mit Werkverträgen oder bringe Mitarbeitende in Sammelunterkünften unter.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen