Finn Bischof ist NRW-Meister: Sportler krönt eine herausragende Saison mit Titel

Die NRW-Meisterschaften sind neben den deutschen Meisterschaften das wichtigste Tennis-Nachwuchs-Turnier deutschlandweit. Finn krönt mit dem Titel eine herausragende Saison. Foto: privat
  • Die NRW-Meisterschaften sind neben den deutschen Meisterschaften das wichtigste Tennis-Nachwuchs-Turnier deutschlandweit. Finn krönt mit dem Titel eine herausragende Saison. Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Nur wenige Tage nach dem verlorenen Endspiel bei den Verbandsmeisterschaften 2018 konnte der Hiesfelder erfolgreich Revanche nehmen und wurde Nordrhein-Westfalen-Meister 2018.

Im TVN Tennis-Zentrum Essen standen zunächst die Tennis-Verbandsmeisterschaften 2018 an. Hier treffen sich die hoffnungsvollsten Nachwuchstalente des gesamten Niederrheins. Nach einem souveränen Achtelfinalerfolg gegen Simon Pfau aus Moers musste Bischof im Viertelfinale mächtig fighten. Gegen Ole Valkyser vom Odenkirchener Tennisclub 1966 e.V. gab’s einen hauchdünnen 11:9-Erfolg im Match-Tiebreak. Im Halbfinale ging es gegen den Topgesetzten David Tesic vom Gladbacher Hockey und Tennis Wieder musste der Match-Tiebreak entscheiden. Diesmal hieß es 10:8, bedeutete Finale. Gegen Finn Gentzsch vom Lintorfer Tennisclub 1972 war es wieder knapp. Wieder Match-Tiebreak. Diesmal zu Gunsten des Gegenübers. 6:7 6:2 7:10. Trotz der Final-Niederlage ein grandioser Erfolg für den Hiesfelder. Mit der Final-Teilnahme qualifizierte sich Bischof für die NRW-Meisterschaften in Hagen, neben den deutschen Meisterschaften, das wichtigste Turnier deutschlandweit. Zur NRW-Meisterschaft entsenden die drei Tennis-Verbände aus Nordrhein-Westfalen ihre jeweils besten Spieler.

Auf der Anlage des TC RW Hagen gewann der Hiesfelder Achtel- und Viertelfinale sicher in zwei Sätzen. Im Halbfinale konnte der Hiesfelder dann erfolgreich Revanche für das verlorene Finale der Verbandsmeisterschaften eine Woche zuvor nehmen. Diesmal schlug er Finn Gentzsch vom Lintorfer TC in 3 Sätzen mit 3:6 6:3 6:2. Anders als in vielen anderen Turnieren wird bei den NRW-Meisterschaften der dritte Satz nicht als Match-Tiebreak, sondern als echter Gewinn-Satz ausgespielt. Im Finale wartete Finn Gentzsch’s Bruder Tom Gentzsch. Es ging erneut in den 3. Satz, der klar mit 6:1 an Bischof ging.  „Die NRW-Meisterschaften sind neben den deutschen Meisterschaften das wichtigste Tennis-Nachwuchs-Turnier deutschlandweit. Finn krönt eine herausragende Saison. Dass ein Hiesfelder dort die Königsklasse der U16-Konkurrenz gewinnt ist grandioser Erfolg natürlich für ihn persönlich aber auch für den gesamten Verein“, so Pressesprecher Maik Breuer.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.