Tabellenerster MTV Rheinwacht Dinslaken möchte heute Abend gegen Homberg punkten
Handballer weiterhin auf Erfolgskurs in Regionalliga

Heute Abend wird sich zeigen, ob die Handballer vom MTV Rheinwacht erneut jubeln dürfen und die Tabellenführung sogar noch ausbauen können.
  • Heute Abend wird sich zeigen, ob die Handballer vom MTV Rheinwacht erneut jubeln dürfen und die Tabellenführung sogar noch ausbauen können.
  • Foto: Herbert Mölleken
  • hochgeladen von Lisa Peltzer

Die Handballer vom MTV Rheinwacht Dinslaken schwimmen in der Regionalliga-Nordrhein Männer weiterhin auf der Erfolgswelle. Nachdem die Dinslakener Ende Februar den selbst ernannten Favoriten, SG Ratingen 2011, besiegen konnten, sicherten sie sich auch im Spiel gegen die Mannschaft des TV Jahn Köln-Wahn den 23:21 (12:7)-Sieg und somit weiterhin Platz eins der Tabelle und damit die Chancen auf den Aufstieg.

Heute Abend, 15. März, 19 Uhr, müssen die Handballer der ersten Mannschaft in einem "Fast"-Lokalderby beim VfB Hombergin der Glückauf-Halle in Duisburg-Homberg an der Dr.-Kolb-Straße 2 ran. Der VfB steht im Momente auf Platz elf der Tabelle und kämpft gegen den drohenden Abstieg.

Ähnlich gut unterwegs ist derzeit auch die dritte Mannschaft des MTV Rheinwacht. In der Zusammenfassung vom Spiel Dinslaken gegen TUS Xanten 1 schreibt Heinz Buteweg: "Bis zum 7:7 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die rote Karte gegen den Xantener Schmitz brachte allerdings eher den MTV aus dem Gleichgewicht, folglich führte der Hausherr kurz vor der Halbzeit mit 13:10. Zwei schnelle Tore brachten den MTV jedoch wieder heran. Die sehr gut besuchte Halle erwartete, dass der TUS an die gute Leistung vor der Pause anknüpfte, hatte die Rechnung allerdings ohne den MTV gemacht. Jonas Terwiel vernagelte elf Minuten sein Tor und Dinslaken ging, angeführt vom 14-fachen Torschützen Simon Petzinna, über ein 18:13 sogar mit 24:17 in Führung. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich jedoch Nachlässigkeiten ein, der Hausherr kämpfte unbeirrt weiter und war beim 25:27 tatsächlich wieder dran. Der MTV behielt allerdings auch da die Nerven und Petzinna und Christian Schulz machten letztendlich die letzten beiden Treffer zum 29:25. Trainer Terwiel konnte nur den Hut vor der Leistung seiner Truppe ziehen, die jetzt seit sieben Spielen unbesiegt ist und die Tabelle nun mit drei Punkten Vorsprung anführt." Die dritte Mannschaft freut sich jetzt auf das ewig junge Duell mit der Reserve des TV Jahn am kommenden Samstagabend und hofft auf große Unterstützung der MTV-Anhängerschaft auch einmal bei ihrem Spiel in der Bezirksliga.

Autor:

Lisa Peltzer aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen