Neuer Name, neuer Partner, neues Team: City-Lauf wird zum Stadtwerke Energy Run

Jörg Siedenliedel, Manfred Feldkamp, Josef Kremer und Axel Beyer freuen sich schon jetzt auf den Stadtwerke Dinslaken Energy Run.
  • Jörg Siedenliedel, Manfred Feldkamp, Josef Kremer und Axel Beyer freuen sich schon jetzt auf den Stadtwerke Dinslaken Energy Run.
  • Foto: Stadtwerke
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Neuer Name, neuer Partner, neues Team: Die Stadtwerke Dinslaken sind neuer Hauptsponsor des City Laufs, der künftig unter dem Titel Stadtwerke Dinslaken Energy Run durchgeführt wird.

Dinslaken. Auch personell gibt es Veränderungen. Nachdem Michael Keuten, bislang Vereinsvorsitzender und Organisator der zwölf vergangenen City-Läufe, künftig nicht mehr für diese Aufgaben in seinem Verein zur Verfügung steht, hat ein Team um Manfred Feldkamp, Axel Beyer und Jörg Siedenliedel die Organisation der Großveranstaltung übernommen. Dies gaben die drei Mitglieder des Marathon Dinslaken und die Stadtwerke in einer gemeinsamen Pressekonferenz im Haus des kommunalen Energieversorgers bekannt.
Mit dem Stadtwerke Dinslaken Energie Run am Sonntag, 15. April, weitet der kommunale Energieversorger sein Engagement im Bereich „Sport für alle“ weiter aus.
Er habe keine Sekunde gezögert, als Marathon Dinslaken die Stadtwerke Dinslaken als neuen Hauptsponsor angefragt hätte, so Geschäftsführer Josef Kremer. Der Energy Run mit seinen 3.000 Teilnehmern sei ein Gewinn für das Lebensgefühl in der Stadt, die ehrenamtliche Arbeit des Vereins unterstützenswert. Zudem passt der Lauf perfekt zum eigenen Engagement im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich.
Beste Erfahrung hat Josef Kremer mit dem WEP-Stromlauf einer Tochtergesellschaft des Konzerns in Hückelhoven gemacht. „Ich habe auch dort gesehen, mit wieviel Begeisterung eine solche Veranstaltung aufgenommen wird.“ Eine Begeisterung und Atmosphäre, die Wolfgang Kammann, Leiter der Externen Kommunikation der Stadtwerke, auch bei den vergangenen City-Läufen erlebt hat. Und dies auch bei Kollegen aus dem eigenen Haus. „Ich rechne damit, dass am 15. April wieder viele Aktive unserer Betriebsportgemeinschaft und deren Kinder beim Energy Run antreten werden.“
Die Unterstützung offener Sportwettbewerbe für möglichst viele Aktive ist bei den Stadtwerken Dinslaken gerade im Hinblick auf Fitness und Gesundheit ein stetig wachsendes Anliegen. Sie begann 2012 mit dem ersten Stadtwerke Dinslaken 24-Stunden-Schwimmen im DINamare in Kooperation mit dem Schwimmclub Dinslaken, der Schwimmabteilung des TV Jahn, der DLRG Ortsgruppe Dinslaken und weiteren Partnern. 2017 wurde der erste Stadtwerke Dinslaken Triathlon vom Stadtsportverband in Kooperation mit der Dinslakener Bäder GmbH, dem TV Jahn Hiesfeld (Schwimmen), dem Radsportclub Dinslaken 1922 (Radstrecke) und dem Jiu Jitsu Studio Dinslaken (Laufstrecke) durchgeführt.
So ist es geradezu konsequent, dass sich die Stadtwerke Dinslaken nicht nur gerne bereit erklärt haben, den beliebten City-Lauf, nun Stadtwerke Dinslaken Energy Run, in dem Umfang zu unterstützen, den die Organisatoren und Teilnehmer vom Hauptsponsor ihres Marathonlaufs gewohnt sind und so auch weiterhin erwarten dürfen. Josef Kremer stellte klar, dass die Stadtwerke als lokaler Hauptsponsor ein dauerhaft verlässlicher Partner bleiben werden: „Solange der Lauf angeboten wird, stehen wir bereit.“ Auf Kontinuität setzt Marathon Dinslaken auch inhaltlich. „Ich weiß nicht, was wir gegenüber den vergangenen Jahren anders machen sollten“, so Manfred Feldkamp.
Anmeldungen für den Energy Run sind ab sofort online möglich.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen