Chilenische Webmeisterin auf Deutschlandreise

Die Chilenischen Gäste treffen im Burginnenhof ein
4Bilder

Dinslaken. Die Chilenische Webmeisterin Maria Teresa Curaqueo Loncón und ihr Sohn Lientur Alcapan Curaqueo lernen die Dinslakener Erde kennen.

Für die Webmeisterin Maria steht das Netzwerk sevengardens im Mittelpunkt ihres Aufenthaltes in Dinslaken. Ihre Delegationsreise durch Deutschland führt sie von Niedersachsen, Sachsen und Berlin auch an den Niederrhein. Die Mapuche sind ein indigenes Volk aus dem Süden Chiles und Argentinien, das sich mehrfach gegen die Kolonialisierung durch die Spanier gewehrt hat. Ihr Kunsthandwerk hat ein farbenfrohes und außergewöhnliches Design. Maria Teresa steht für eine besondere Webkunst, die eng mit der Kultur und der Spiritualität des Volkes und ihrem Naturverständnis verwoben ist. Dem steht unser verschwenderischer Textilkonsum entgegengesetzt gegenüber. Mit der Wiederbelebung der alten Färbertraditionen kann hier das Netzwerk sevengardens anknüpfen und für einen internationalen Austausch sorgen, bei dem alle Seiten von einander lernen können. Altes wissen mit dem tradtionellen Kulturen verbinden ist ein Ziel von sevengardens. In Dinslaken wird Sigrun Kampen, Leiterin der Villa Kunterbunt, die Gäste mit allen Beteiligten vor Ort bekannt machen. Dazu gehört zunächst die Villa an der Otterstraße, die den ganzheitlichen Ansatz von Färbergärten in der Elementarpädagogik nutzt.

Die Gartenschule mit der Färbergarten AG von Verena Steinert steht stellvertretend für die Bildung nachhaltiger Entwicklung in Grundschulen. Für die außerschulischen Lernorte wird Cordula Hamelmann ihre museumspädagogische Arbeit und die Bedeutung des Färbergartens von Andreas Maurer vor der Stadtmauer am Voswinckelshof erläutern. Die Brücke zum gesamtstädtischen Engagement wird Lucie-Maria Rodemann vom Agenda-Büro schlagen. Die Lokale Agenda 21 ist den chilenischen Gästen nicht unbekannt. Sie werden begleitet von Textilkünstlerin Anna Piquardt, die sich an der Lokalen Agenda 21 Hannover beteilgt. In Aktion werden die Textilfachfrauen dann gemeinsam am Hof Emschermündung treten. Peter Reichenbach wird den Hof und seine Idee des internationalen Bildungsnetzwerks vorstellen, das gerade als regionales Expertenzentrum ausgezeichnet wurde. Damit werden die chilenischen Gäste als offizielle sevengardens-Botschafter ausgebildet. Die Urkunde übergab Bürgermeister Dr. Michael Heidinger.

Autor:

Sebastian Ochmann aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.