Dreiste Masche: Mann täuscht Verletzung vor, während Freunde das Geschäft in Dinslaken ausrauben - Polizei sucht Zeugen

Am Montag, 20. August, gegen 17 Uhr betraten drei männliche Personen im Alter von 15 bis 20 Jahren ein Textilgeschäft an der Neustraße. Einer von ihnen täuschte eine blutende Verletzung am Finger vor. Die 67-jährige Geschäftsinhaberin eilte ihm zur Hilfe und führte ihn in einen Sozialraum des Geschäfts, um die Wunde zu behandeln. Seine zwei Begleiter folgten ihnen, ein Vierter stand offensichtlich Schmiere.

Während die 67-Jährige hilfsbereit den Finger des vermeintlich Verletzten verband, stahlen die beiden anderen zwei Smartphones aus dem Aufenthaltsraum. Anschließend verließen sie das Geschäft in Richtung Altmarkt. Erst später fielen der Geschäftsinhaberin und ihrer Angestellten der Verlust der Smartphones auf.

Beschreibung der Handys:
Samsung Galaxy S6 Edge in gold in einem schwarzen Leder-Aufklapp-Etui und ein Huawai P10 in schwarz in einer grün/goldenen Hülle mit einem Rautenprint.

Beschreibung der Unbekannten:

1. Person, die vorgab verletzt zu sein:
schlank, circa 160 cm groß, dunkle, kurze Haare mit Seitenscheitel, bekleidet mit schwarzer Jacke, weißer Hose und einem T-shirt mit verschiedenen Grüntönen (Farnprint).

2. Person
kräftig, circa 160 cm groß, dunkle, kurze Haare, bekleidet mit einem schwarzen T-shirt, schwarzer Jogginghose, schwarzer Beutel an der rechten Hosentasche der Jogginghose.

3. Person
circa 160 cm groß

4. Person
schlank, braune, kurze Haare, graue Jogginghose, weißes T-shirt.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Dinslaken unter Tel. 02064-622-0.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen