Einsatzreiches Wochenende für die Voerder Feuerwehr

Das vergangene Wochenende bescherte den Voerder Wehrleuten pünktlich zum zweiten Advent gleich insgesamt sieben Einsätze.

Voerde. Am Freitagnachmittag, 8. Dezember, wurden die Einheiten Friedrichsfeld und Spellen zu einem gemeldeten Kaminbrand im Ortsteil Spellen gerufen.

Am Samstagmorgen, 9. Dezember, alarmierte die Leitstelle die Einheiten Friedrichsfeld, Spellen und die Drehleiter aus Voerde Stadtmitte zu einer Wohn- und Gewerbeimmobilie auf der Böskenstraße im StadtteilFriedrichsfeld: Im gesamten Gebäude hatten alle Rauchmelder zugleich ausgelöst. Die herbeigerufenen Löschzüge kontrollierten sämtliche Räume auf Hitze und Rauch. Bei der Überprüfung konnten die Wehrleute nicht in den Kellerbereich des gewerblich genutzten Teiles der Immobilie. Da dort von außen augenscheinlich weder Hitze noch Rauch festzustellen war, entschied man sich gegen eine gewaltsame Öffnung der Kellertür und ließ über die Leitstelle den Unternehmer und Eigentümer der Immobilie telefonisch verständigen, um die letztlich verbliebenen Türen mithilfe des Schlüssels zu öffnen. Auch hier konnte weder Feuer noch Rauch festgestellt werden, sodass die Feuerwehr nach insgesamt rund 45 Minuten wieder abrücken und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben konnte.

Am Samstagvormittag wurden dann die Einheiten Voerde Stadtmitte, Löhnen und Möllen zu einem Seniorenwohnheim auf der Frankfurter Straße gerufen - auch hier hatten die Rauchmelder ausgelöst und automatisch die zuständigen Einheiten der Feuerwehr Voerde gerufen.
Wie schon wenige Minuten zuvor in Friedrichsfeld konnte die Feuerwehr auch hier nicht sofort alle Bereiche kontrollieren - auch hier wurde gewaltlos eine Tür mithilfe eines Schlüssels durch den herbeigerufenen Pflegedienst geöffnet. Nach eingehender Untersuchung und Kontrolle konnte keine Feststellung gemacht werden, so dass die Feuerwehr auch hier ohne tätig werden zu müssen wieder abrücken konnten.

Durch die anhaltende Unwetterlage am gesamten Wochenende in NRW hatte die Feuerwehr Voerde durch Schneefall, anschließendem Tauwetter und dann in der Nacht zum Montag auch mit heftigem Wind zukämpfen: Zu insgesamt vier witterungsbedingt umgestürzten Bäumen auf Fahrbahnen wurde die Feuerwehr innerhalb weniger Stunden gerufen - 
darunter der Klosterkamp für die Einheit Voerde-Stadtmitte, die Dinslakener Straße und die Friedrichstraße für die Einheit Möllen und zuletzt noch auf der Frankfurter Straße für die Einheit Friedrichsfeld.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.