Pedelecfahrer aus Duisburg kam nach Unfall in Dinslaken mit leichten Verletzungen davon / Polizei gibt Tipps und weist auf Trainings hin

Am Dienstagmorgen, 25. April, ging ein Unfall für einen 62-jährigen Duisburger einigermaßen glimpflich aus.

Er befuhr mit einem Pedelec den linken Radweg der Hügelstraße in Richtung Oberhausener Straße und musste an dem dortigen Bahnübergang zunächst wegen der geschlossenen Schranken halten. Als sich diese öffneten, kam es im Einmündungsbereich mit der Holtenerstraße zum Zusammenstoß mit einem 30 Jahre alten PKW-Fahrer aus Dinslaken.

Der Pedelecfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Leider kein Einzelfall.

Seit zwei Jahren häufen sich die Unfälle unter Beteiligung vonPedelec- oder E-Bikefahrern. Landesweit verzeichnete die Polizei bereits 21 tödlich verunglückte Pedelecfahrer. Zwei davon starben allein im Kreis Wesel.

Die Räder, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, haben jedoch auch ihre Schattenseiten:Autofahrern gelingt es häufig nicht, die Geschwindigkeit des E-Bikefahrers richtig einzuschätzen. Auf der anderen Seite sind viele Pedelecfahrer unsicher im Umgang mit dem Rad oder schätzen die Situation falsch ein.

Aus diesem Grund bietet die Kreispolizeibehörde Wesel kostenlose Trainings an. Mit einem speziellen Simulator können hierbei unter anderem verschiedene Situationen im Straßenverkehr geübt werden. Die Termine werden gerade in der Fahrradsaison wieder vermehrt unter anderem über die Internetseite angeboten.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen