Typisch Männerberuf? Typisch Frauenberuf? Von wegen: Girls' and Boys' Days in Dinslaken

Die Emschergenossenschaft gewährte 20 Schüler-innen einen Blick hinter die Kulissen ihrer Dinslakener Großkläranlage.
3Bilder
  • Die Emschergenossenschaft gewährte 20 Schüler-innen einen Blick hinter die Kulissen ihrer Dinslakener Großkläranlage.
  • Foto: EGLV
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Girls' und Boys' Day 2018: Auch in diesem Jahr durften Mädchen in "typische" Männerberufe und Jungs in "typische" Frauenberufe reinschnuppern.

Erfolgreicher Boys‘ Day in Dinslaken

Mit einem kleinem Ratespiel begann der Boys‘ Day in Dinslaken: „Wie viele Männer arbeiten in den städtischen Kindertagesstätten?“ Die knapp 60 Jungen, die im ND-Jugendzentrum zusammengekommen waren, tippten in der Mehrheit darauf, dass mehr als zehn Männer als Erzieher angestellt wären. Tatsächlich ist es aber ein einziger Mann zwischen mehr als hundert Frauen, so die Auflösung. Beim Boys‘ Day sollen Jungen etwas über Berufe erfahren und vermittelt bekommen, dass das Geschlecht bei der Berufswahl keine Rolle spielen sollte, sondern dass persönliche Neigungen und Interesse an einem Beruf ausschlaggebend sein sollten. Zum fünften Mal wurde die Veranstaltung vom Jungenarbeitskreis Dinslaken angeboten. Aus fünf Schulen kamen Jungen der achten und neunten Klassen. Mit dem Aktionstag soll den Jungen vermittelt werden, dass auch vermeintliche „Frauenberufe“ interessante Aspekte haben können und sie ganz selbstverständlich auch in solchen Berufen ihre Zukunft gestalten können. Unter anderem Apotheker Andre Klütsch von der Malteser Apotheke informierte bei der Veranstaltung über die vielfältigen Möglichkeiten mit und ohne Studium in Apotheken. Frisörmeister Dominik van Lierop zeigte seine Handwerkskunst.  

Girls' Day in der Dinslakener Großkläranlage

Die Emschergenossenschaft gewährte 20 Schülerinnen einen Blick hinter die Kulissen ihrer Dinslakener Großkläranlage. Am Girls’ Day gab es für die jungen Frauen dort Informationen aus erster Hand über spannende Ausbildungsberufe bei einem Wasserwirtschaftsverband. Wie es ist, in einem „typisch männlichen“, technisch-geprägten Beruf zu arbeiten und wie der Alltag einer Abwassermeisterin aussieht, erfuhren die Schülerinnen von Mandy Plehn. Anschließend gab Azubi Amelie Spichartz, eine von gleich drei Azubis zur Elektronikerin für Betriebstechnik, interessante Einblicke in „ihren“ Beruf. Nach einem Info-Tag an ihrer Schule war der 18-Jährigen sofort klar, dass sie gerne dort eine Ausbildung beginnen möchte.

Aus dem Leben einer Feuerwehrfrau

20 Schülerinnen hatten die Gelegenheit im Rahmen des diesjährigen GirlsDay hinter die Kulissen der Feuerwehr Dinslaken und in das Berufsbild einer Feuerwehrfrau zu schauen. Nach einer Führung durch die Feuer- und Rettungswache auf der Hünxer Straße, standen die Brandmeisterinnen Frau Aran-Huber, Frau Mußog und Oberbrandmeisterin Frau Orlamünde den Mädchen Rede und Antwort. "Vielseitig" beschreibt das Berufsbild einer Feuerwehrfrau am Besten. Es werden nicht nur Brände bekämpft und Hilfe geleistet, sondern auch medizinische Notfallhilfe im Rahmen des Rettungsdienstes geleistet. Hierfür sind starke Nerven, körperliche Fitness, technisches und medizinisches Verständnis und Teamarbeit besonders wichtig. Anschließend wurde es sportlich, gut gesichert konnten die Mädchen die 30 Meter hohe Drehleiter erklimmen, sich mit dem Gewicht der Schutzausrüstung vertraut machen und ausgerüstet mit Helm und Handschuhen die Endlosleiter besteigen oder auf dem Laufband ihre Kondition herausfordern. Höhepunkt des Vormittages war der Besuch der Atemschutzübungsstrecke. Hier konnten die Mädchen den Übungsparcours durchlaufen und Hindernis für Hindernis überwinden. Nach der körperliche Anstrengung stärkten sich die Teilnehmerinnen bei ihrem wohl verdienten Mittagessen, welches durch die Kollegen in der feuerwehreigenen Küche zubereitet wurde. Frisch gestärkt ging es weiter mit dem Thema Erste Hilfe. Neben der stabilen Seitenlage wurde auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung erklärt und praktisch angewandt - nützliches Wissen für jedermann! Jede Teilnehmerin erhielt am Ende des Tages eine Teilnahmeurkunde und konnte auf einen spannenden und abwechslungsreichen Tag zurückblicken.

Schülerinnen des THG in weltweit größtem Logistikunternehmen

19 Schülerinnen des THG nutzten den Girls`Day, um bei Kühne+Nagel in Duisburg, eines der weltweit größten Logistikunternehmen, hinter die Kulissen zu schauen und einen Eindruck von Berufen aus dem Bereich „Logistik“ zu erhalten. Nach einer offiziellen Begrüßung erfolgten Informationen zum Unternehmen und es wurden die zahlreichen Berufsmöglichkeiten sowie Karrierechancen vorgestellt. Anschließend erhielten die THG-Schülerinnen eine Führung durch die riesigen Logistikhallen und bekamen so einen guten Eindruck vom beruflichen Alltag im Bereich der Kontraktlogistik. Abschließend stellten zwei Auszubildene (20 und 21 Jahre) des zweiten Lehrjahres ihren Beruf der „Kauffrau für Logistik und Logistikdienstleistung“ vor, beantworteten die Fragen der Schülerinnen und schilderten ihre Eindrücke aus dem Berufsleben. Eine insgesamt gelungene Veranstaltung, die einigen Mädchen vielleicht den Weg für das in der EF anstehende Betriebspraktikum ebnet.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.