Seit 45 Jahren in Dinslaken
Amnesty feiert

Die Dinslakener Amnesty-Gruppe setzte sich letztes Jahr für die Freilassung Taner Kilics ein, den Vorsitzenden von Amnesty International in der Türkei. Rund um seinen Geburtstag wurden bundesweit von AI Geburtstagskarten an ihn geschrieben.
  • Die Dinslakener Amnesty-Gruppe setzte sich letztes Jahr für die Freilassung Taner Kilics ein, den Vorsitzenden von Amnesty International in der Türkei. Rund um seinen Geburtstag wurden bundesweit von AI Geburtstagskarten an ihn geschrieben.
  • Foto: Amnesty Dinslaken
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Seit gut 45 Jahren ist die Gruppe von Amnesty International in Dinslaken aktiv. Gegründet wurde sie von drei engagierten Dinslakener Bürgern und sie bemühte sich zunächst um die Freilassung politischer Gefangener.

Sehr schnell weitete sie aber ihr Aktionsfeld aus. Sie beteiligte sich mit Info-ständen und Petitionen an weltweiten Kampagnen gegen Folter und die Todesstrafe. Die Mitglieder veranstalteten Workshops für Kinder und gestalteten in den christlichen Gemeinden Gottesdienste zu Menschenrechten mit. Sie hielten Vorträge vor unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen und organisierten eine Kunstauktion mit gespendeten Bildern Dinslakener Künstler. In den letzten Jahren traten sie verstärkt mit Mitmachaktionen an die Öffentlichkeit. So zuletzt mit einer Aktion zur Freilassung des Vorsitzenden von Amnesty International in der Türkei.

Die Gruppe läd die Dinslakener Bürger herzlich ein, mit ihr gemeinsam das langjährige Bestehen zu feiern. Am Freitag, 22. März, gibt es von 15 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchen, Mitmach-Aktionen und eine Foto-Rückschau im Lesecafé der Stadtbibliothek.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen