Start ins neue Jahr
DLRG Dinslaken auch in den kalten Monaten aktiv

In Dinslaken stand das zweite Januar-Wochenende im Zeichen der DLRG-Ausbildung.F

Was machen Rettungsschwimmer eigentlich nach der Wachsaison? Diese Fragen hört die DLRG immer wieder. Die DLRG Dinslaken und viele andere Ortsgruppen können darauf jedoch schon seit Jahren antworten, dass es keine klassische Wachsaison mehr gibt.

Schon lange ist die DLRG auch in den kalten Monaten aktiv. Aktuell sieht man sogar Bilder aus Bayern, wo seit mehreren Tagen über 300 DLRG-Helfer im Einsatz sind, um Wohn- und Geschäftsgebäude von den Schneemassen zu befreien.
In Dinslaken stand das vergangene Wochenende im Zeichen der Ausbildung. Am Samstag fand der erste Übungsdienst des Jahres statt. Mit dem Rettungsboot ging es zu den Kollegen der Wasserschutzpolizei in Duisburg. Gemeinsam wurde hier die Patientenübergabe vom DLRG- zum Wasserschutzpolizei-Boot trainiert.

Nachweis der Retttungsfähigkeit

Nach einem zweistündigen Training gab es viel zu bereden und es wurde vereinbart, dass es nicht die letzte gemeinsam Übung für dieses Jahr sein sollte.
Parallel wurde am Samstag ein Rettungsschwimmkurs für die hiesigen Schwimmvereine durchgeführt. Alle aktiven Übungsleiter im Bereich Schwimmbad müssen alle zwei Jahre ihre Rettungsfähigkeit nachweisen und so mussten am Samstag 17 Übungsleiter aus Dinslaken und Duisburg ihre Rettungsschwimmabzeichen im DINamare auffrischen.
Auch der Sonntag versprach keine Entspannung, denn an diesem Tag stand der erste "Erste Hilfe Lehrgang" des Jahres auf dem Ausbildungsplan. Insgesamt acht Teilnehmer lernten die Grundzüge der Herz-Lungen-Wiederbelegung, den Umgang mit dem automatisierten externen Defibrillator (AED) und das richtige Verbinden von kleinen Wunden. Das gesamte Kursprogramm der DLRG findet man online.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.