Viel Ruhe, Licht und Platz
Neue Station 3 für Neugeborene und Eltern

Die glücklichen und frischgebackenen Eltern mit ihrer Tochter Amina. Mutter und Kind waren die ersten Bewohner auf der neuen Station 3.
  • Die glücklichen und frischgebackenen Eltern mit ihrer Tochter Amina. Mutter und Kind waren die ersten Bewohner auf der neuen Station 3.
  • Foto: Jana Perdighe
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Die Geburtsstation im Katholischen Krankenhaus Dinslaken ist bei werdenden Eltern sehr beliebt. Damit sich die ganz kleinen und großen Patienten auch zukünftig wohl fühlen, wurde die Station 3 vergrößert.

Von Jana Perdighe

Bisher waren die Gynäkologische Station und die Geburtsstation getrennt. Vom dritten in den achten Stock, da mussten die Ärzte laufen und die Zeit wurde so manches Mal knapp. Im neuen Anbau sind die Arbeiten abgeschlossen. Die Gynäkologie wird nach einer Renovierungsphase dann in die dritte Etage verlegt. Am vergangenen Freitag war der Umzug dann geschafft. Für die Schwestern der Neugeborenen-Station konnten die frisch Geborenen mit ihren Mamas und Papas kommen. Und so geschah es auch: Das erste Kind auf der neuen Station 3 war die kleine Amina. Für Mama Anna-Maria war es die erste Geburt. Die 31-Jährige und ihre kleine Tochter fühlen sich sehr wohl. "Es ist sehr ruhig und hell. Auf den Fluren haben wir Platz zum Laufen", berichtet die frischgebackene Mama.

Noch fehlen ein paar Bilder an den Wänden. "Aber die wichtigsten Utensilien für Mutter und Kind sind da", versichert Stationsleitung Susanne Gieß. In der Regel bleiben die Frauen zwei bis drei Tage nach der Geburt im Krankenhaus. Nach einem Kaiserschnitt können es schon Mal vier bis fünf Tage werden. "Die Beratung und Betreuung für Mutter und Baby ist ganz individuell", so Schwester Susanne.

Neben Ruhe, Licht und Platz gibt es für die jungen Familien Frühstück und Abendessen in Buffetform im Aufenthaltsraum. Frisches Obst und kalte sowie warme Getränke stehen den Müttern zur Verfügung. Im Säuglingszimmer werden die Babys gewickelt und können gebadet werden. "Auch für Frauen, die keine Hebamme bekommen haben, haben wir Zeit", lächelt die Stationsleitung.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.