Gelungener erster Stammtisch der Initiative für bewusstes Leben "achso e.V."
"Wie schön, dass Ihr alle hier seid"

Freitag 18.40 Uhr: Jacke an, Mütze auf und rauf aufs Rad. Wir sind auf dem Weg nach Lohberg. Die Zechenwerkstatt ist das Ziel. Die Initiative für bewusstes Leben in Dinslaken haben zum ersten Stammtisch geladen. Gespannt darauf, wen man dort trifft, radeln mein Mann und ich quer durch die Stadt.

Punkt 19 Uhr treffen wir ein. Maske auf, registrieren, Platz nehmen und schon geht es los. "Wir freuen uns riesig über die Vielzahl an Interessenten und Anmeldungen", beginnt Filiz. "Wie schön, dass Ihr alle hier seid." Einhundert Anmeldungen kamen rein und so bot sich uns dieser Anblick: fünfzig Sitzgruppen in Abstand gestellt, und fast alle besetzt. Schön, dass das Thema so viele interessiert. Die Initiatorinnen, Lea, Kerstin und Filiz stellen die Idee hinter "achso" vor. "Mit der Website möchten wir die Schwerpunkte Nachhaltigkeit, Veranstaltungen zum Thema, Netzwerk, fair einkaufen und Aufklärung stärken. Wir wollen eine Plattform bieten," erklärt sie weiter.

Zusatzangebot - Repaircafé
Gelobt wird das vorhandene Angebot, welches gebündelt und gestreut werden muss. Lea und Filiz kommen auf das Thema reparieren statt wegwerfen zu sprechen. "Wusstet Ihr, dass es in Dinslaken ein Repaircafé gibt?" Leas suchender Blick ruht auf einem Mann. "Udo, da sitzt du. Udo möchtest du uns ganz spontan etwas zum Repair-Angebot erzählen?" Etwas schüchtern setzt sich Udo die Maske auf und läuft nach vorn. "Danke, das hatte ich eigentlich nicht vor aber was soll's. Wir treffen uns ein mal im Monat im Betsaal Bruch zum Reparieren", beginnt er. "Seit 6 Jahren machen wir das und die Nachfrage ist riesig. Wir schauen uns alles an, geben Tipps und helfen bei der Reparatur. Manchmal ist es auch nur eine Schraube die eingedreht werden muss. Ich fände es super, wenn ein weiteres Repaircafé dazu kommt, denn freitags von 10 bis 14 Uhr kann sich nicht jeder einrichten, vorbei zu schauen."  

Da kommt er direkt auf das Thema zu sprechen. "Achso" möchte das Angebot ausbauen und eine Hilfe zur Selbsthilfe "am Samstagmittag mit anschließendem Experten-Bierchen" in der Zentralwerkstatt einrichten. Lea und Filiz erzählen von weiteren Aktionen, die gemeinsam umgesetzt werden könnten. "Make Müllsammeln great again" ist das eine und Workshops, Vorträge, weitere Stammtische die anderen..

Menschen, die etwas zu sagen haben
Auch an diesem ersten Stammtisch haben die Initiatorinnen Menschen eingeladen. Ben Perdighe berichtet über die solidarische Landwirtschaft in Spellen. "Wir sind zwei Gärtner, haben einen Hektar Land und betreiben Gemüseanbau wie vor 200 Jahren. Die Solawi Niederrhein ist ein Verein. Wer mag, kann Anteile kaufen. Dafür bekommt er Gemüse - saisonal und in Spellen gewachsen", erzählt er begeistert.

Der zweite Vortrag wird von Doris und Edith von der Eine-Welt Gruppe Dinslaken gehalten. Sehr anschaulich beschreiben sie ihre ehrenamtliche Arbeit rund um den Eine-Welt-Laden auf der Duisburger Straße. Seit 40 Jahren nehmen sie sich den Themen fairer Handel und Flüchtlingsarbeit an und sind über die Grenzen Dinslakens aktiv.

21.00 Uhr: Ein sehr interessanter Abend, mit vielen (auf Abstand und mit Maske) geführten Gesprächen geht zu ende. Der Stammtisch von "achso" ist eine tolle Gelegenheit sich mit anderen Menschen auszutauschen. Denn manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die man in seinem täglichen Tun ändern kann, um bewusster zu Leben. Den nächsten Stammtisch gibt es am 27. November, um 19 Uhr in der Zechenwerkstatt. Wer Interesse hat dabei zu sein, sollte sich lieber schnell anmelden!

Mehr Informationen
zu "achso" unter www.achso-dinslaken.de,
eine-Welt-Laden www.eineweltladen-dinslaken.de und solawi-niederrhein.de

"Make Müllsammeln great again"
hier geht es ganz konkret um das Müllsammeln im Stadtgebiet!
Jeden 3. Samstag im Monat treffen sich Sammelwillige um gemeinsam mit Zangen und Müllsäcken durch die Stadt zu spazieren. Der nächste Termin ist kommenden Samstag, 17. Oktober. Getroffen wird sich um 11 Uhr an der Trabrennbahn Dinslaken. Anmeldungen bitte per Mail an Filiz@achso-Dinslaken.de. Der DIN-Service unterstützt die Aktion mit dem Ausleihen der Müllgreifer und der Abholung der vollen Säcke nach der Sammelaktion.

Autor:

Janutschka Perdighe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen