Dinslaken - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Von links: Berdan Kaplan, Sebastian Borgmann, Tim Skaletz und Moritz Ruth.
5 Bilder

Über den Wert einer Ausbildung im Handwerk
Sebastian Borgmann: "Man muss sich mittlerweile als Betrieb beim Auszubildenden bewerben"

Sebastian Borgmann geht mit der Zeit. Als Geschäftsführer eines bekannten Weseler Familienunternehmens (Sanitär, Heizung, Klima) weiß er um aktuelle Erfordernisse. Und um die Nöte in zahlreichen Berufen, denen man früher gerne "goldenen Boden" zusprach. Internetaffine Kunden, Oldschool-Fans, Azubis (vor und nach der Einstellung) - Borgmann holt sie alle ab. Mit gehaltvollen Posts, gut gemachten Videos und wirkungsvollen Aktionen, die er gern bei Facebook postet. Dem Beobachter seiner...

  • Wesel
  • 01.07.22
Zahlreiche Interessierte haben im Rahmen der Auftaktveranstaltung am 22. November 2021 in Schermbeck an der erfolgreichen Strategie für die LEADER-Region Lippe-Issel-Niederrhein mitgewirkt.

Land fördert Zukunftsprojekte
Lippe-Issel-Niederrhein erneut LEADER-Region

Von Oktober 2021 bis Anfang März 2022 haben in der Region Lippe-Issel-Niederrhein zahlreiche engagierte Menschen aus Vereinen und Initiativen, aus den Verwaltungen der Städte und Gemeinden und aus der engagierten Bürgerschaft an einer neuen Strategie für die Entwicklung ihrer Region gearbeitet. Anlass war der Förderwettbewerb, den das Land Nordrhein-Westfalen für die nächste Runde des Förderprogramms LEADER ausgeschrieben hatte. Ländliche Regionen in NRW waren dazu aufgerufen,...

  • Hünxe
  • 15.06.22

Premiere in Dinslaken
Große Jobbörse am 22. Juni mit Angeboten rund um Arbeit, Ausbildung und Weiterbildung

Nach rund zehn Jahren in Wesel und zuletzt pandemiebedingter Pause findet in diesem Jahr die größte Jobbörse in der Region erstmals in Dinslaken statt. Agentur für Arbeit Wesel und Jobcenter Kreis Wesel laden am Mittwoch, 22. Juni, von 10.00 bis 16.00 Uhr Arbeitsuchende, Ausbildungsinteressierte und Menschen in beruflicher Umorientierung ein. In der Kathrin-Türks-Halle erwartet sie ein umfassendes Angebot: Rund 50 Unternehmen aus den Kreisen Wesel und Kleve mit Personalbedarf präsentieren ihre...

  • Dinslaken
  • 15.06.22
Rund 1.000 Delegierte aus 12 Ländern und viele tausend weitere Besucher kamen, um gemeinsam die Hanse der Neuzeit zu feiern. Auch der Shanty Chor war vertreten. Foto: Stadt Dinslaken

Bürgermeisterin freut sich
Dinslaken ist jetzt eine Hansestadt

Die Stadt Dinslaken ist Mitglied im Städtebund „Die Hanse“. Kürzlich wurde Dinslaken im Rahmen der Delegiertenversammlung in Neuss offiziell aufgenommen. „Ich danke allen, die sich für diese Mitgliedschaft engagiert haben. Das gilt ganz besonders für den Shanty Chor Hiesfeld. Unsere Mitgliedschaft in der Hanse bietet uns neue Möglichkeiten der Vernetzung mit den anderen Hansestädten und bringt neue Chancen für die Tourismusförderung und das Stadtmarketing“, betonte Dinslakens Bürgermeisterin...

  • Dinslaken
  • 01.06.22
Hier funktioniert die Gleichstellung bereits sehr gut. Von links: Anh Lam-Chi (Referentin Unternehmenskommunikation bei Maaß IT), Claudia Hilbertz, Sarah Krummrey (Assistentin der Geschäftsführung) und FirmeninhaberChristian Maaß
2 Bilder

unternehmens:Wert Mensch
Initiative will mehr Frauen in die IT Branche bringen

Frauen den Einstieg in technische Berufe zu erleichtern, das ist das Ziel der Initiative „Women in Tech“, die als Erweiterung des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie dem Europäischen Sozialfonds geförderten Programms „unternehmensWert:Mensch“ gegründet wurde. Zu diesen technischen Berufen gehört auch die IT Branche, in der Frauen immer noch deutlich unterrepräsentiert sind. „Dabei“, so Christian Maaß, Geschäftsführer des im Jahr 2005 gegründeten Weseler IT Unternehmens Maaß IT...

  • Wesel
  • 26.05.22
Schlüsselübergabe: Karl-Heinz Hülsdonk (Architekt), Marc Indefrey, Ulf Lange, Dirk Haarmann (Bürgermeister Stadt Voerde), Marko Lenk (Architekt) und Uwe Drecker (Bauleiter).

Arbeitgeber in der Region
Friedrichsfeld bietet moderne Arbeitsplätze

Das VORUM der Volksbank Rhein-Lippe eG ist nun seit einigen Wochen mit Leben gefüllt. Nach und nach haben die verschiedenen Bereiche und Abteilungen ihren Platz in dem modernen und lichtdurchfluteten Gebäude bezogen. Genossenschaftliche Wurzeln – Raiffeisenstraße in Voerde Nicht nur das Gebäude, sondern auch der Straßenname ist neu in Friedrichsfeld. Namensgeber der Raiffeisenstraße – Friedrich Wilhelm Raiffeisen – war einer der Gründerväter des genossenschaftlichen Gedankens. Unter anderem...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 23.05.22
Hotels und Gaststätten im Kreis Wesel sind derzeit dringend auf neues Personal angewiesen – auch Geflüchteten kann hier eine Job-Perspektive geboten werden.

198 offene Stellen
Job-Perspektive für Geflüchtete aus der Ukraine im Gastgewerbe

Helfende Hände gesucht: Viele Hotels und Gaststätten im Kreis Wesel sind derzeit dringend auf neues Personal angewiesen – und könnten dabei auch Geflüchteten aus der Ukraine eine Job-Perspektive bieten. „Vorausgesetzt, die Bezahlung stimmt. Denn wer vor dem Krieg flieht und bei uns Schutz sucht, darf nicht ausgenutzt werden. Viele suchen bereits nach Arbeit“, sagt Karim Peters von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Der Geschäftsführer der NGG-Region Nordrhein verweist auf aktuelle...

  • Wesel
  • 19.05.22

Gründerinnen- und UnternehmerinnenTreff lädt ein
Existenzgründung - Welche Schritte zuerst und wie geht es in den ersten Jahren weiter?

Spielen Sie gerade mit dem Gedanken, oder planen Sie schon aktiv Ihren beruflichen Einstieg in die Selbstständigkeit? Mit dem erlernten Beruf die eigene Firma gründen oder vielleicht das geliebte Hobby zum Beruf zu machen? Eine Existenzgründung bringt viele Herausforderungen mit sich. Auch wenn es sich vielleicht um eine in Teilzeit - oder nebenberufliche Gründung handelt. Diese Form der Gründung spricht besonders Frauen an. Zum einen, um den familiären Verhältnissen gerecht zu werden, die...

  • Dinslaken
  • 12.05.22
Eine Kelle mehr: Für Köche, Service-Kräfte und Hotelangestellte gibt  es ab diesem Monat deutlich mehr Geld. Die Gewerkschaft NGG rät zum Lohn-Check. Foto: NGG/Alireza Khalili

NGG rät zum Lohn-Check
Bis zu 28 Prozent mehr Geld

Dickere Portemonnaies für Köchinnen, Kellner und Hotelangestellte: Die rund 6.400 Menschen, die im Kreis Wesel in der Gastronomie und Hotellerie arbeiten, bekommen ab sofort deutlich mehr Geld. Zum Mai steigen ihre Löhne auf mindestens 12,50 Euro – für ungelernte Kräfte bedeutet das ein Plus von 28 Prozent. Fachleute kommen ab dem ersten Berufsjahr nun auf einen Stundenlohn von 13,95 Euro – 17 Prozent mehr als bislang. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) spricht von einem...

  • Wesel
  • 11.05.22
Zupackende Arbeit besser bezahlt: Die Löhne für Bauarbeiter sind deutlich gestiegen. Die IG BAU 
rät den Beschäftigten, jetzt einen Lohn-Check zu machen – und sich nicht unter Wert zu verkaufen.
Foto: IG BAU | Tobias Seifert

Lohn-Plus für Bauarbeiter im Kreis
Einkommen deutlich gestiegen

Mehr Kies auf dem Bau: Die Löhne für Bauarbeiter im Kreis Wesel steigen deutlich. Ein gelernter Maurer kommt jetzt auf einen Stundenlohn von 22,06 Euro und hat damit am Monatsende gut 80 Euro mehr als bisher (plus 2,2 Prozent) im Portemonnaie. Darauf weist die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin. Die Gewerkschaft appelliert an die rund 4.900 Bau-Beschäftigten im Kreis, ihren aktuellen Lohnzettel zu prüfen. „Auf der April-Abrechnung, die bis Mitte Mai kommt, muss das Plus auftauchen. Wer zu wenig...

  • Wesel
  • 04.05.22
IHK-Präsident Burkhard Landers (r.) und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Stefan Dietzfelbinger (l.) im Austausch mit  Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann (M.).

NRW-Staatssekretär Dammermann bei IHK
Wirtschaft an Rhein und Ruhr gegen Gas-Stopp

Was passiert, wenn der Gashahn zugedreht wird? Wie handelt die Politik auf mittlere Sicht? Wie können die Unternehmen mit den hohen Preisen für Energie und Rohstoffe umgehen? Vertreter der Industrie haben das bei der IHK mit Christoph Dammermann, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalens, diskutiert. Chemie-, Stahl- und Kupferfirmen warnten vor einem Lieferstopp für russisches Erdgas: „Der Krieg in der Ukraine bringt auch einen Wirtschaftskrieg mit sich. Die Folgen sind bei...

  • Duisburg
  • 22.04.22
  • 1
Kirstin Surmann ist Projektmanagerin der Öko- Modellregion Niederrhein
2 Bilder

Öko-Modellregion Niederrhein
Kirstin Surmann ist Projektmanagerin für die Kreise Wesel und Kleve

Für drei Jahre befristet bilden die Kreise Wesel und Kleve die Öko- Modellregion Niederrhein. Gemeinsam hatten sich die beiden Kreise 2021 beim Wettbewerb „Öko- Modellregionen NRW“ beworben und aufgrund ihres Konzeptes als eine von drei Regionen den Zuschlag für eine dreijährige Förderung des „Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen“ erhalten. Als Projektmanagerin für die Modellregion konnte sich unter 20 Bewerberinnen und Bewerbern...

  • Wesel
  • 06.04.22
  • 1

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Sonderregelungen zum Kurzarbeitergeld bis zum 30.06.2022 verlängert

Der Gesetzgeber hat die Verlängerung der Sonderregelungen für die Kurzarbeit bis zum 30.06.2022 beschlossen. Zur Gesetzesänderung gehört der erleichterte Zugang zum Kurzarbeitergeld, der Anspruch auf erhöhte Leistungssätze sowie die Hinzuverdienstmöglichkeiten während der Kurzarbeit. Anspruch auf Kurzarbeitergeld besteht, wenn mindestens 10 Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben. Bis zum 30.06.2022 wird zudem weiterhin auf den Aufbau negativer...

  • Wesel
  • 06.04.22
39 Bilder

Frühlingsaktion
VERKAUFSOFFENER SONNTAG

Der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres in Dinslaken fand bei sehr durchwachsenen Wetter statt. Aber viele nahmen, vorwiegend in den sonnigen Phasen, die Gelegenheit wahr und flanierten ein wenig durch die Stadt. Überall, vor allem an den zentralen Plätzen, gab es zahlreiche Höhepunkte. Neben Speisen und Getränken gab es ein buntes Programm, was sich vorwiegend mit dem Thema Fahrrad und Frühling befasste. Der Wegfall der Corona Masken-Pflicht war schon ein ungewohntes Bild. Auch wenn es in...

  • Dinslaken
  • 03.04.22
  • 2
Sascha Hübner (links) und Friedrich Wilhelm Häfemeier, die beiden Vorstände der Niederrheinischen Sparkasse Rhein-Lippe.
4 Bilder

Aus dem Jahresbilanzgespräch der Nispa
Niedrigzins, Immobilienblase und Zukunftschancen: Wie aus Träumen harte Realität wird

Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos! Mit diesem Satz ließe sich zusammenfassen, was die beiden Vorstände beim Pressegespräch zur Jahresbilanz der Niederrheinischen Sparkasse Rhein-Lippe verlauten ließen. Noch 2021 fühlte sich die Nispa - zusammen mit einem Großteil der regionalen Unternehmen - wirtschaftlich wie auf dem Ponyhof. "Trotz Corona hat sich die Wirtschaft in der Region gut entwickelt!", erklärte Friedrich-Wilhelm Häfemeier. Mit Ausnahme der Gastronomie hätte es im ersten...

  • Wesel
  • 31.03.22
  • 1
Radelnder Landrat.

Nachhaltigkeitsziele im Kreis Wesel
Landrat Ingo Brohl empfiehlt eine Radtour zu den Betrieben, die Vieles richtig machen

In einem Gemeinschaftsprojekt haben die EntwicklungsAgentur Wirtschaft und die Fachstelle Europa und nachhaltige Kreisentwicklung des Kreises Wesel eine rund 63 Kilometer lange Radrundtour durch Wesel und Hamminkeln zu Zielen der Nachhaltigkeit entwickelt. Die Tour möchte ohne moralischen Zeigefinger an ausgewählten Orten eine erlebnisorientierte Auseinandersetzung mit den globalen Nachhaltigkeitszielen anregen, die in der Agenda 2030 der UNO-Mitgliedsstaaten aufgeführt sind. Weitere Radtouren...

  • Wesel
  • 22.03.22
Auch Mitarbeiter der Hotel- und Gastronomie-Branche
können ihr Fachwissen prüfen und anerkennen lassen.

Arbeitsmarkt
Berufserfahrung soll anerkannt werden

Viele Arbeitnehmer haben keine offizielle berufliche Qualifikation, verfügen aber über eine langjährige Berufserfahrung. Die Niederrheinische IHK will dafür sorgen, dass diese Berufserfahrung nun anerkannt wird. Ohne formellen Abschluss gelten Arbeitnehmer als ungelernt. Sie haben deshalb kaum Chancen aufzusteigen und verdienen häufig weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen, die einen Abschluss vorweisen können. Viele können dennoch eine langjährige Berufserfahrung nachweisen. Mithilfe des...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.03.22
Von links: Sandra Malleis, Tobias Agthe (beide Neutor Galerie), Torsten Mömken (Brauprojekt 777 Spellen), Antje Vancraeyenest und André Remke (beide Stadt Dinslaken).

Veränderung im Stadtmarketing Dinslaken
Andreas Eickhoff zum Weggang von Antje Vancraeyenest: Wunsch nach passender Neubesetzung

Der Stadtmarketing Verein Dinslaken e.V. bedauert den Weggang von Citymanagerin Antje Vancraeyenest nach Essen. Dies teilt Vorsitzender Andreas Eickhoff in einer Mail an die Lokalmedien mit. Darin heißt es: "Wir bedauern insbesondere nun eine der letzten direkten Verbindungen zur Stadt verloren zu haben, denn das hervorragende Miteinander und die vielen Aufgabengebiete, die Frau Vancraeyenest durch ihre Erfahrung und Weitsicht mit dem Stadtmarketing Verein strukturiert bearbeitet hat, waren...

  • Dinslaken
  • 17.03.22
Das Dinslakener Holz-Energiezentrum wird 2023 den Betrieb aufnehmen.

Autark und klimaneutral
Hohe Nachfrage nach DHE KlimaFonds der Stadtwerke Dinslaken

Das Dinslakener Holz-Energiezentrum nimmt zusehends Gestalt an. 2023 wird die Anlage, in der Fernwärme und Strom für Dinslaken autark und annähernd klimaneutral mit Altholz erzeugt wird, den Betrieb aufnehmen. Großes Vertrauen in das Projekt, das die Energieerzeugung in Dinslaken nachhaltig und unabhängiger von den Weltmarktpreisen macht, bewiesen auch die Dinslakener Anlegerinnen und Anleger. Sie legten bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 28. Februar rund 8,8 Millionen Euro im DHE KlimaFonds...

  • Dinslaken
  • 07.03.22
Marc Indefrey (links) und Ulf Lange.
3 Bilder

Volksbank Rhein-Lippe eG bilanziert 2021
"Marktposition in anspruchsvollem Umfeld weiter ausgebaut"

„Auch im Jahr 2021 waren wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Kunden erfolgreich“, so Marc Indefrey, Vorstandsmitglied der Volksbank Rhein-Lippe eG. Zur digitalen Bilanzpressekonferenz warfen Marc Indefrey und Ulf Lange einen Blick auf das Jahr 2021 und gaben einen Ausblick. Mit Bildern des Jahres 2021 wurden die vielfältigen Aktivitäten des genossenschaftlichen Instituts dargestellt. Die beiden Vorstandsmitglieder berichteten über erfreuliche Wachstumsraten und gute Ergebnisse: „Wir sind...

  • Wesel
  • 11.02.22
Doris Lewitzky
2 Bilder

Handelsverband Niederrhein - Jahresergebnis 2021
Trotz Pandemie herrscht "verhaltener Optimismus" im regionalen Einzelhandel

In einer Jahrespresseinformation gab der Handelsverband NRW Niederrhein e. V. die Ergebnisse seiner Jahresumfrage bekannt. Diese hatte der Verband bei seinen Mitgliedsunternehmen zu Jahresbeginn durchgeführt. Doris Lewitzky, Geschäftsführerin des Verbandes: „Unsere Jahresumfrage hat gezeigt, dass die Umsätze im Einzelhandel in 2021 je nach Branche und Standort sehr unterschiedlich ausgefallen sind, es insgesamt für den stationären Einzelhandel jedoch ein sehr schwieriges Jahr gewesen ist.“„Rund...

  • Wesel
  • 09.02.22
Josefine Klima (mitte)  übergibt ihre Bewerbung an Personalreferentin Victoria Grosser
15 Bilder

Berufsstart
BERUFS- UND AUSBILDUNGSMESSE IN DER NEUTOR GALERIE

Ausbildungssuchende konnten sich jetzt mit ihren Schulklassen, aber auch aus Eigenmotivation zum zweiten Mal auf der Berufs- und Ausbildungsmesse in der Neutor Galerie über zahlreiche Möglichkeiten an den Infoständen vieler Lehrstellenanbieter wie: Pintch, Thyssenkrupp, Caritas, Garten- Landschaftsbau Eickhoff, Heim und Haus, Dinslaken, Novitas, Feuerwehr, Stadt Dinslaken, Lobbe, Hörgeräte Dierksmeier, die Stadtverwaltung Duisburg, das Knappschaftskrankenhaus aus Bottrop, Amazon, Stadtwerke und...

  • Dinslaken
  • 05.02.22

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Meldepflicht: Arbeitgeber mit mindestens 20 Mitarbeitern müssen schwerbehinderte Menschen beschäftigen

Unternehmen müssen bis zum 31. März 2022 ihre Daten an die Arbeitsagentur melden. Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind gesetzlich verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Diese Arbeitgeber haben der Agentur für Arbeit bis spätestens 31. März 2022 ihre Beschäftigungsdaten anzuzeigen. Diese Frist kann nicht verlängert werden. Am schnellsten geht es elektronisch. Die Beschäftigungs- und Anzeigepflicht gilt...

  • Wesel
  • 14.01.22
Hier soll die Aktion Anfang Februar stattfinden.
4 Bilder

Berufs- und Ausbildungsmesse in der Neutor Galerie
Unternehmen haben die Gelegenheit, sich vom 3. bis 5. Februar zu präsentieren

Zum zweiten Mal veranstaltet die Neutor Galerie eine Berufs- und Ausbildungsmesse und lädt alle interessierten Firmen dazu ein, sich vom 3. bis zum 5. Februar 2022 im Erdgeschoss des Einkaufscenters zu präsentieren. In der Ankündigung heißt es: Firmen sollen die Möglichkeit bekommen, sich als Arbeitgeber zu zeigen. Die Besucher sollen eine Einsicht in die verschiedensten Berufe bekommen. Wenn Sie offene Stellen haben oder sogar noch Auszubildende suchen, dann fühlen Sie sich herzlich eingeladen...

  • Dinslaken
  • 07.01.22
  • 2

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.