"Ich will mein Leben zurück": Dinslakener Heiko Conrad ist Online-Kandidat bei "The biggest Loser"

Anzeige
Zum Schluss brachte der 41-jährige Heiko Conrad aus Dinslaken bei einer Körpergröße von 1,85 Metern 185,3 Kilo auf die Waage. (Foto: Heiko Conrad)

Fünfmal schon hatte sich Heiko Conrad bei der SAT.1-Show "The biggest Loser" beworben, jedes Mal ohne Erfolg. In diesem Jahr wollte er es gar nicht erst versuchen, durfte dann aber dank Kumpel "Michi" doch am Casting teilnehmen. Immerhin: Nach vielen Vorgesprächen und medizinischen Untersuchungen hat er es unter die Top 50 geschafft.

Die musste sich im Boot Camp in München beweisen. An dieser Stelle war für den Dinslakener allerdings Schluss, der Flieger gen Abnehm-Camp in Andalusien startete ohne ihn. "Da waren die Enttäuschung und das Gefühl, wieder einmal versagt zu haben, groß", sagt der 41-Jährige. "Die Teilnahme an der Sendung hätte mir alles bedeutet." Alle Versuche, Gewicht zu verlieren, schlugen bisher fehl. Und das, obwohl Heiko eine durchaus sportliche Vergangenheit hat. "In der Jugend war Sport mein Leben. Ich habe alles versucht, war in mehreren Vereinen gleichzeitig." Mit 17 sei er zum Bodybuilding gekommen, hätte schon morgens um 6 trainiert, bevor die Schule losging. "Irgendwann kamen Beruf und Freundin dazwischen und ich habe von heut' auf morgen aufgehört." Ab da sei es mit dem Gewicht stetig bergauf gegangen.

Der 41-Jährige brachte bei einer Körpergröße
von 1,85 Metern 185,3 Kilo auf die Waage


Zum Schluss brachte der 41-Jährige bei einer Körpergröße von 1,85 Metern 185,3 Kilo auf die Waage. Das lastete nicht nur schwer auf den Füßen. "Ich habe mich immer häufiger zurückgezogen und vieles nicht mehr mitgemacht. Ich war immer außen vor und habe meiner Familie und mir vieles verbaut", sagt Heiko, während er mit den Tränen kämpft. "Mir war klar: Ich will mein Leben zurück. Und einfach wieder 'normale' Dinge tun." Nicht nur für sich, auch für seine Frau und seine beiden Kinder (2 und 7), die den "Diäthelden" kräftig unterstützen.
Nur einen Tag nach dem Aus für eine Ausstrahlung im Fernsehen kann der Hausmann und Vater wieder lachen und ist aller Frust vergessen. Als einer von zehn Online-Kandidaten hat er weiterhin die Chance, nicht nur unter Aufsicht abzunehmen, sondern ins Halbfinale einzuziehen und im Finale im April doch noch "The biggest Loser" zu werden. Unterstützung erfährt er dabei von der deutschen Fitness-Bloggerin Sophia Thiel. "Sie ist die perfekte Ansprechpartnerin für mich", schwärmt Heiko. "Ich möchte genau ihren Weg einschlagen." Sein Ziel: erst einmal 100 Kilo verlieren und dann Muskeln aufbauen. Der Vorteil, Online-Kandidat zu sein: "Die Ernährungsumstellung und der Sport werden direkt in den Alltag integriert und man ist nicht erst abgeschottet in einem Abnehm-Camp." Das bedeutet, dass das Programm direkt auf den Kandidaten zugeschnitten ist und von vornherein Ess- und Sportverhalten optimiert werden. So muss Heiko nicht auf seinen heiß geliebten Latte Macchiato verzichten: statt auf Vollmilch greift er jetzt allerdings auf Mandelmilch zurück. Und auf den Zucker verzichtet er ganz. Macht pro Glas nicht mehr 200 Kalorien, sondern nur noch 20. "Den süßen Geschmack habe ich mir schon abgewöhnt, dadurch habe ich auch nicht mehr so viel Hunger."

Aktuelles Gewicht ist noch ein Geheimnis

Wieviel Gewicht der 41-Jährige bisher verloren hat, darf er noch nicht verraten. Wer mag, kann die Entwicklung des Diäthelden jedoch online verfolgen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
68.530
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 10.02.2018 | 10:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.