Ohne Führerschein
Betrunkener will vor Polizei flüchten, kommt aber nicht weit

Polizisten ist am Sonntagabend (10. März), gegen 18.50 Uhr, auf der Heinrichstraße in Dorsten-Holsterhausen ein Autofahrer aufgefallen, der möglicherweise betrunken hintern Steuer saß.
  • Polizisten ist am Sonntagabend (10. März), gegen 18.50 Uhr, auf der Heinrichstraße in Dorsten-Holsterhausen ein Autofahrer aufgefallen, der möglicherweise betrunken hintern Steuer saß.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Polizisten ist am Sonntagabend (10. März), gegen 18.50 Uhr, auf der Heinrichstraße in Dorsten-Holsterhausen ein Autofahrer aufgefallen, der möglicherweise betrunken hintern Steuer saß. Als sie den Mann anhalten wollten, gab dieser Gas.

Er ignorierte das Blaulicht und die Anhaltezeichen des Streifenwagens und versuchte zu flüchten. Die Polizisten folgten dem Autofahrer und konnten ihn nur wenig später an einem Waldweg an der Straße "Am Roten Stein" stoppen. Dabei kam den Polizisten auch der Zufall zur Hilfe, denn das Auto hatte sich im Matsch festgefahren.

Deutlich angetrunken, kein Führerschein und mögliche Unfallflucht

Der 56-jährige Fahrer aus Dorsten wirkte deutlich angetrunken, so dass er nach einem ersten positiven Alkoholtest mit zur Wache musste, wo ihm noch Blutproben entnommen wurden. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorzeigen - die Weiterfahrt wurde ihm verboten. Sein Auto hatte außerdem vorne links einen Schaden, so dass auch wegen einer möglichen Unfallflucht ermittelt wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen