Wohnungsbrand an der Bismarckstraße
Feuerwehr rettet acht Bewohner / drei Verletzte

10Bilder

Hervest. Die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr rückten am Mittwochmorgen (7. November) zum Gemeindedreieck in Hervest aus. In einem Haus an der Bismarckstraße brannte es in der Dachgeschoss-Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Diese ist nun nicht mehr bewohnbar.

Die Feuerwehr konnte etwa acht Bewohner aus dem Haus in Sicherheit bringen.
Der Rettungsdienst war vor Ort und kümmerte sich um die betroffenen Menschen. Nach ersten Erkenntnissen wurden drei Hausbewohner (eine 20-jährige Frau, sowie ein16- und ein 22-Jähriger) mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Von der Dachgeschoss-Wohnung aus, in der vier Menschen wohnten, breitete sich das Feuer auch noch in den Spitzboden aus. Quelle für den Brand war nach ersten Ermittlungen die Küche.

Die Feuerwehr war mit drei Löschzügen (Hauptwache, Hervest 1 und Holsterhausen), sowie dem Rettungsdienst und einem Notarzt vor Ort. Das Feuer musste mit Hilfe von mehreren Atemschutztrupps im Innenangriff gelöscht werden. Anschließend wurde das Wohnhaus belüftet, um den Brandrauch aus den Wohnungen zu bekommen. Zwei der drei Wohnungen im Haus bleiben bewohnbar.

Im Anschluss an die Löscharbeiten übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache.

Text und Fotos: Bludau

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen